Dem Psychologen von PE erzählen ?

Dieses Thema im Forum "Philosophie, Psychologie und Soziologie" wurde erstellt von Anfänger91, 20 Juli 2018.

  1. Hanauer

    Hanauer PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    4
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    755
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Verstehe deine Haltung, aber verschenke keine Zeit bzw nimm die Suche nach physischen Ursachen nicht als Gelegenheit, die Psychotherapie auf die lange Bank zu schieben. Körper und Geist sind nicht zwei getrennte Baustellen, von denen man erstmal eine abhaken muss, die beiden sind eng verwoben und es ist im Grunde genommen unerlässlich, beides gleichzeitig zu bearbeiten.
    Es ist halt der typisch westliche Ansatz, dass die Psyche hinten angestellt wird - aber nur weil das hier (fast) alle so machen muss das nicht der richtige Ansatz sein.
     
    #21
    Halunke, GreenBayPacker und adrian61 gefällt das.
  2. Anfänger91

    Anfänger91 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    19.06.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    11
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    174
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    16,6 cm
    EG (Base):
    11,0 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    11,0 cm
    Ich werde das auf jedenfall machen. @Hanauer . Muss aber halt auch dafür sorgen das ich nicht auf der Straße lande da der Bafög Antrag und auch die Prüfungen anstehen und die Finanzen sehen halt auch sehr schlecht aus. Ist halt im Moment nur überleben, aber auch das werde ich überstehen.
     
    #22
  3. Hanauer

    Hanauer PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    4
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    755
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Das schaffst Du bestimmt!
    Lass dich auf die Therapie ein, auch wenn es beliebt ist, den Therapeuten ihre Kompetenzen abzusprechen wissen diese in der Regel recht gut, was zu tun ist.
    Oft liegt der Eindruck, dass der Therapeut inkompetent ist, an einer inkompatiblen Kommunikation, nicht an der Therapie an sich, würde ich sagen. Aber man hat ja die Probestunden, in denen man den Therapeuten kennenlernen kann und spüren kann, ob die Chemie stimmt.
    Ich würde ihm vom PE erzählen, an seiner Reaktion kannst Du ja sehen, ob er was taugt.
     
    #23
    Halunke gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)