Cremaster´s course

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Cremaster, 8 Nov. 2015.

  1. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Hi @Little ,
    zum Thema EG-Training werde ich nach 2-3 Monaten mal etwas schreiben - ich möchte etwas mit Substanz schreiben können.
    Und beim reinen EG-Traing bin ich nahezu jungfräulich....
    Bin mal gespant, ob die Vorarbeit sich auszahlt.
    Also, alles gut - dauert nur ´n bisschen.
    Ich komme die letzte Zeit recht wenig dazu hier etwas zu posten......Schaiss Maloche...:D willkommen im Hamsterrad....;)
    Winter/Frühjahr ist bei mir immer recht zeitintensiv was den Job anbelangt - ich lenke mich aber gut ab:D- ist jedes Jahr so.
    Geht auch wieder vorüber.
    By the way - schön von dir zu hören; alles klar bei dir?:love01:
    Bless,
    Cremaster
     
    #21
    Gonzo, Palle und Little gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,191
    Zustimmungen:
    8,852
    Punkte für Erfolge:
    10,180
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    och, schreiben kann man von der Auswahl, die ersten Versuche, bis hin zu dem alltäglichem Training.
    Ich habe meine Pumpe auch von der oben genannten Seite. Mir wurde damals von der einen aus Messing abgeraten obwohl sie teurer war. Nur mal zur Info.
    Seit langer Zeit überlege ich einen geraden Kolben zu holen mit fast dem selben Durchmesser wie die Base. Aber vorerst ruht mein Training.
    Daher finde ich es immer gut bei anderen zu lesen.

    Zu Deiner Frage schreibe ich mal was in einem anderen Thread.
     
    #22
    Gonzo und Cremaster gefällt das.
  3. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Da haste natürlich auch wieder recht...
    Bzgl. der Auswahl isses so: 5.1 cm Zylinderdurchmesser - 5.1 * 3.14 = 16 cm, möchte nur 15 cm EG, reicht also.
    Der Zylinder ist/wird konisch, ich möchte keine Längengains forcieren.
    Thx.
    Wieso? Möchtest du auf Länge pumpen? Bis dato habe ich noch nichts gelesen, was die Annahme stützen würde, daß dieses möglich ist.
    Interessant zu wissen wäre es allerdings schon!
    :thumbsup3:
    Bless,
    Cremaster
     
    #23
    Gonzo, Palle und Little gefällt das.
  4. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Hi @Little,
    Ist zwar jetzt aus dem Zusammenhang gerissen, aber was hälst du davon? Ich bin da derselben Meinung wie @pe_pe , diese Diskussion(en) darüber sind wirklich ermüdend. Vielleicht könntest du ja mal die Forumsobrigkeit mit dem Vorschlag "anfreunden"?;)
    Oder mal anders gefragt, wie/wo könnte man den hier einen solchen Vorschlag mal machen?
    Bless,
    Cremaster
     
    #24
  5. Little

    Little PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,191
    Zustimmungen:
    8,852
    Punkte für Erfolge:
    10,180
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi,
    für mich wäre dies die erste Anlaufstelle

    Kritik, Feedback und Verbesserungsvorschläge

    wobei, der wäre vielleicht noch besser, da es hier um die WDB bzw. FAQ geht.

    Die PEC-FAQ: Anregungen und Feedback

    mit eurem Beitrag habt ihr mich ein wenig ins Grübeln gestürzt.
    Wobei auch ich sagen würde, wenn man nur eine kurze Zeit PE-betreibt, so kann man ruhig mit den Geräten unterstützen.
    Sinnvoller erachte ich am Anfang das Training ohne Geräte.
    Ob ein Eintrag in die FAQ was nützt ist eine andere Frage. Nicht jeder geht hin und ließt sich alles durch.
    Oder er ist durch das viele Lesen so verunsichert, dass er lieber noch einmal fragt.
    Durch die vielen hilfsbereiten User sollte es aber auch keine Problem Darstellen.
    Danke mal an die, die sich immer so hilfsbereit anbieten.:thumbsup3:

    Stellenweise gehen ja auch die Meinungen auseinander was auch nicht verkehrt ist. Den nicht jeder ist gleich.
    Habe vorhin auch bei einem Newbie geschrieben, dass ich es besser fände, wenn er am Anfang ohne ADS anfängt. (Kurz zuvor habe ich obrigen Beitrag gelesen)

    Letztens habe ich mal gelesen, bei einem der schon etwas länger dabei ist, dass er sich immer noch wie ein Newbie fühlt. Irgendwie geht mir das genauso.:facepalm2:
    Manchen Ratschlag würde ich heute auch nicht mehr so schreiben wie ich es schon getan habe:bag: und ich bin selber immer noch froh, wenn ich verunsichert bin, wenn andere, die vielleicht auch erst angefangen haben, einem einen Ratschlag erteileno_O

    Das werde ich wahrscheinlich demnächst mal probieren, wenn auch der ein oder andere sagt, das es nicht so gut sei. Mein guter ist ziemlich konisch. An der Base dicker, vor allem durch meinen TN. Ich verspeche mir dadurch nicht nur das er vielleicht etwas länger wird, sondern auch das er nicht mehr so konisch ist.
    Nach den Ratschlägen dürfte ich es nicht tun. Aber gibt es etwas im PE das Wissentschaftlich bewießen ist. :gandalf:

    Man kann eigentlich nur sagen, dass das eine bei vielen besser wirkt wie andere Übungen oder Herangehensweisen.:teufel_schalk:
     
    #25
    Gonzo, Palle, pe_pe und 2 anderen gefällt das.
  6. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    29.02.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,104
    Zustimmungen:
    14,046
    Punkte für Erfolge:
    14,530
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Cremaster ,
    habe mir mal die Freiheit und Zeit genommen, hier alles durchzulesen.
    Gratuliere zu deiner bisherigen Laufbahn und vor allen Dingen zu deinen schönen Gains.

    Mit Hilfe der Perle zu trainieren ist das Optimum was man im PE-Training erreichen kann.
    Ein großes Plus im Sexgenuss.
    Ein Wert ist zementiert (wenn es das überhaupt gibt) nach einem Jahr konstanter Maßeinheit.
    Deine Erhaltungsroutine ist schon fast ein normales PE-Training für viele andere.
    Aber du trainierst ja nicht andere, sondern deine Keule.
    Und in der Tat kann man bei dir auch von Keule sprechen, finde ich gut.

    Auch wenn deine Perle mit dem erreichten zufrieden ist, mußt du um deine Werte zu erhalten(die zementierten) etwas mehr gainen.
    Denn es wird auch mal eine Zeit nach dem PE-Training geben, wo totale Ruhe herscht.
    Und diese Zeit knabbert an den Gains.
    Zum Glück hast du eine Perle und ein reges Sexleben, (nehme ich frecherweise einfach mal an).
    Schönes, kräftiges Bumsen ist ein wenig PE-Training.

    Ob man nun von Anfang an Gerätschaften mit ins Training einbaut, oder nicht, muß jeder selber entscheiden, vorausgesetzt er hat das gewisse Etwas,
    um in seinen Penis hineinzuhören. Was ist gut und was nicht. Dieses bekommt man erst im Laufe der Trainingsmonate.
    Auf Grund deiner Art und Weise der Trainingsdarlegung gehe ich davon aus, das du das kannst.
    Insofern kann bei aufkommenden Verletzungen und desolaten Peniszuständen rechtzeitig gegengewirkt werden.

    Das sind alles so kleine Mosaiksteinchen, die zu deinem Erfolg geführt haben. Und daher kann man auch von einem Gesamtkunstwerk sprechen.
    Bei Picasso gucken sich staunend die Leute die Bilder an, bei dir könnte man den Schwanz nehmen.LOL.

    Genug Honig, ich brauche noch etwas für meinen Ginsengtee, meinen roten mit Ingwerstückchen.

    Diesmal zum Abschluss deiner NBPEL-Laufbahn.
    Wünsche dir das gleiche Novum an Kraft für die EG-Fahrt.

    Grüße und Gains auch weiterhin...Palle
     
    #26
    Gonzo, Schlagi, Little und 2 anderen gefällt das.
  7. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Hi Palle,
    Merci für deine Rückmeldung!:)
    Ein User hier hat mich ehrlich gesagt auf die Idee gebracht....ich glaube @Gladiator8 war das. Ist auf jeden Fall der Hammer, wenn die Frau Spaß am Jelqen hat, und es auch noch kann!:drool: Haste das auch schon mal probiert? Must do....
    Ist eher kein Training, eher Edging.....oder Vorspiel - aber es ist verdammt guuuut.:happy:
    Hmm, ok....dann pack ich die Pumpe nochmal in den Schrank für nen Vierteljahr. Wollte 2016 sowieso noch "aktiv" durchziehen.
    Oder ich bezieh sie als Sidekick schon mal mit ein...Thema Länge ist ja eigentlich durch - oder vielleicht doch noch nen klitzekleinen halben cm "Längenvorrat":D
    Wie meinste das jetzt? Ein reges Sexleben mit meiner Perle, oder ein reges Sexleben im Allgemeinen?;)
    Aber ja - ich bin in der Hinsicht ein glücklicher Mann.:rolleyes::D
    Du willst doch nur nen Bild in der "Schlaffibildgalerie" sehen, oder?:spank:
    Mal gucken....
    Danke, war mir ein Labsal....:happy:. Werde mich mal revanchieren!
    Viel Spaß bei der Teatime!
    Bis denn...
    Bless & Gains,
    Cremaster
     
    #27
    Gonzo, Little und Palle gefällt das.
  8. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Buongiorno a tutti!
    Hier mal wieder ein kleines Update.....
    Seit meinem letzten Eintrag und der damit einhergegangenen Messung, habe ich mich einfach mal treiben lassen....
    Ich habe einfach das gemacht, was mir bei PE am meisten Spaß macht: Jelqen!!
    Ich hatte mir als kleines Zwischenziel vor dem endgültigem EG-Fokus gesetzt, noch ein paar mm EL "rauszuziehen", und den BPEL möglichst nahe an den BPFSL anzugleichen.
    Außerdem hat mich die Jelq-only Routine von @z'daKing inspiriert, das mal auszuprobieren.
    Ich habe also 3:D mal gejelqt für jeweils 25-30 min. Die Trainingstage waren immer direkt aufeinanderfolgend, dann 2 Tage Pause.
    Das war so mein Grundmuster, habe mich nicht sklavisch daran gehalten.....so ungefähr aber schon.:D
    Gejelqt habe ich so wie @Peacemaker es in seinem Log beschrieben hat:
    Mit einer Hand an der Base einen Blutstaugriff angesetzt, und mit der anderen langsam gejelqt, ca 5-8 Sek.
    Nach jeweils 5 Wiederholungen "Handwechsel".
    Die EQ hat immer bei 80% + gelegen.
    Nach ungefähr 10 min habe ich mich dann an den "Double errect squeezes" versucht.
    Diese habe ich nicht "maximal" ausgeführt, was den Druck angeht.
    Jeweils 5 mal 30 Sek gehalten, dannach wieder Jelqing für 10 min, dann nochmal die squeezes.
    Zum Schluß für ein paar Minuten Mid-Low EQ-Jelqing.
    Ja, was soll ich sagen....ich find´s sehr geil!:D
    Die Temp-Gains sind nicht von schlechten Eltern, und die EQ ist allgemein extrem gut!
    Am Wochenende bin ich meistens/manchmal :rolleyes: Sa/So für ca 1,5 - 2 h bundlded in den Extender, um nicht zuviel BPFSL zu verlieren.
    So weit, so gut. Eine für mich sehr angenehme und "erfüllende" Routine.
    Habe heute dementsprechend mal wieder eine Messung durchgeführt. Alle Messungen 3 mal....
    Als Vergleich dient die Messung von Ende Februar:
    BPFSL: 19,8 (+ 1mm) ?? Messtoleranz....
    BPEL: 19,5 (+ 2mm)
    NBPEL: 18,5 (+ 1mm)
    EG Base: 14,8 (+ 2mm)
    EG Mid: 14,3 (+ 2mm)
    EG Top: 14,5 (+ 3mm) :woot:
    NBPFL: 13,4.
    Es hat sich also etwas getan, noch ein wenig Länge, und merklich EG.
    Ein leichter Baseballschlägereffekt ist auch vorhanden....stört mich aber nicht - sieht "mächtig";) aus, sagt auch die Frau!
    Die Eichel hat merklich gegaint, ist sehr nice!
    Insgesamt also sehr angenehm, und auch erfolgreich - gerade wenn ich die "Spaß-Aufwand" Effektivität betrachte....war auch immer ein "fremddurchgeführtes" Jelqen dabei...:happy::happy::happy:
    Nun habe ich vor, endlich die Pumpe aus dem Karton zu befreien.
    3-4 Traingstage, Aufbau wie folgend:
    10 min Bundlded 360 2-Point Streches
    5- 10 min Pumpen (erstmal dran gewöhnen)
    5 min Mid-High-EQ-Jelqing
    5 - 10 min Pumpen
    5 - 10 min Low-Mid-EQ Jelqing
    2 Tage off.
    Extender lasse ich wieder komplett weg, am Wochende gibt es kein Training....
    Das werde ich ab 01.05. für 1-2 Monate durchführen, dann schau ich mal weiter.
    Wenn alles gut geklappt hat, werde ich dann das Pumpen intensivieren, immer kombinert mit vorbereitenden Bundled 360 Streches.
    Habe dann vor 2 EG Tage, mit nachfolgend 1 Länge-Tag zu kombinieren/splitten.
    Also, abschließend:
    Jelqing only funktioniert....wird immer mal wieder Einzug halten....:doublethumbsup:
    Das war´s mal wieder von dieser Stelle, viel Spaß und Erfolg für jeden!!!
    Bless,
    Cremaster
     
    #28
    Gonzo, Pacman, pe_pe und 5 anderen gefällt das.
  9. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Hey,

    cool, dass du deinen Plan mit dem Pumpen in Angriff nimmst :)

    Weiss nicht wieviel Erfahrung du mit Pumpen hast.
    Sollte der Fokus in Zukunft in die Richtung gehen, würde ich aus diversen Gründen auf Bundles verzichten und die Routinenstruktur verändern.

    Bundles machen theoretisch Sinn.
    Jedoch stressen diese die seitlichen Schwellkörper, die man direkt darauf auf ein Maximum im Zylinder expandieren möchte.
    Außerdem beeinflussen sie durch die Eindrehung (zumindest bei mir) kurzfristig die EQ, die man dringend beim Pumpen benötigt.
    2ps machen daher mehr Sinn in meinen Augen.
    Aber selbst die würde ich streichen.
    Die Zeit nutze ich lieber dann für eine längere Pumpsession.

    Mach dir bewusst, was du willst.
    Wenn dir Längeambitionen noch durch den Kopf wandern, dann bring deinen Fokus wieder darauf.

    Sobald du beim Pumpen in den effektiven Bereich kommst, wirst du dein Stretchpotential auf Dauer wahrscheinlich verringern (horizontale Expansion).
    Die Tempgains werden am 2. EG Tag in Folge ordentlich dazwischenfunken.
    Besonders beim Eindrehen des Schaftes ;)

    Rückläufig werden deine bisherigen Tunica-Gains nicht sein, da du ja ständig expandierst durch die Jelqs oder das Pumpen.
    Für Ligs reichen 5-10 Min Stretching ca 2-3 mal die Woche um die Gains zu erhalten aus meiner Erfahrung.

    Was du vermutlich mit dem Stretchen der Tunica erreichen willst, lässt sich über CR Ballooning oder anderen Staugriffübungen nach dem Pumpen bewerkstelligen (Tunica Work).

    Bevor du pumpst, absolviere auf jeden Fall ein Großteil deiner Jelqs.
    Dies ist sinnvoller als zu Stretchen.

    Mit einem gestörten Blutfluss durch Bundles und ohne vorherige Expansion direkt in den Zylinder zu gehen, ist einfach nicht sehr effektiv und somit ein "verschwendeter" Pumpdurchgang deines Sets in meinen Augen.

    Achte auch auf viel Wärme vorher und wärme den Zylinder am besten vor der Nutzung auf.

    Bei 2EG Tagen würde ich dir auch zu einem reinen Pausentag raten.

    Selber habe ich damals 1/1 gepumpt und mir vorgenommen am Offtag zu stretchen.
    Nach 2-3 Wochen hat aber dann die Dehnfähigkeit massiv nachgelassen durch die Tempgains, so dass ich es einfach gestrichen habe, da es nicht mehr effektiv war.

    Ps: Übrigens treten Überlastungserscheinungen beim Pumpen gerne verzögert auf.
    Sollte man im Hinterkopf behalten ;)
     
    #29
    Gonzo, Cremaster, Mechanic und 3 anderen gefällt das.
  10. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    @pe_pe
    danke für dein ausführliches feedback!
    Gar keine...bin in der Hinsicht nur "Forumstheoretiker":D
    Das war mein Gedanke, das vorherige Dehne der seitlichen Tunica....
    Danke für den Rat, ich vertraue mal auf deine Erfahrung, und werde jedwede Streches aus der Pump-Routine wieder streichen.
    Klingt gut....zum Thema Ligs: bin nach wie vor Lig-strech-Verweigerer....;)
    Was hälst du von einer Split-Routine (später mal) a la Nicinho, will sagen ein Tag Länge, ein Tag Dicke usw.?
    Er hat damit offensichtlich gute Erfolge eingestrichen.
    Wie auch immer, lasse die Streches an Pumptagen weg, überlege mir vielleicht wie von dir vorgeschlagen 2-3 mal die Woche normale 2-Points für 10 min in den Alltg einzubauen - allerdings an Pump-Off-Tagen.
    Got it!
    Werde dann auch, gerade am Anfang, 1/1 pumpen, strechen "versuche" ich dann auch mal am Offtag - mal schauen....:rolleyes:
    Wenn es damit dann nicht läuft, werde ich die Streches mal hinten anstellen, und nach einem Pumpzyklus evtl. wieder (falls nötig) ein wenig auf Länge gehen.
    Ok...gut zu wissen!
    Nochmals Thx für dein feedback!
    Wann gibt es von dir mal wieder was zu lesen?
    Ich meine in deinem Log.....
    Würde mich mal interessieren, was du gerade so "treibst":D
    Gains & Blessings,
    Cremaster
     
    #30
    Gonzo, Little, pe_pe und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    29.02.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,104
    Zustimmungen:
    14,046
    Punkte für Erfolge:
    14,530
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Cremaster , moin,moin, Also ich kann @pe_pe `s Ausführungen nur bejahen.
    Natürlich reagiert jeder anders auf das PE Training. Aber es gibt auch einen roten Faden, den man so weit es geht nicht zu weit verlassen sollte.
    Ich selber mache ja auch Pumpen,Jelqen und Ballooning in einem Durchgang.Allerdings sind es nur wenige Jelqes die ich ab und zu mit einfließen lasse.
    Vor dem Pumpen Ballooning, das bereitet gut vor.
    Das Melken im Zylinder ist eine Fortsetzung der Intensivierung des Pumpens, und würde ich im Anfang nicht empfehlen.
    Nach ein paar Wochen aber machbar und auch sehr effektiv.

    Das Stretchen zwischendurch habe ich auch als Kontraproduktiv angesehen.
    Das ist wie Abnehmen und Muskelaufbau auf einmal.
    Ich glaube, du bist jetzt auf dem richtigen Weg.

    Grüße und Gains...Palle
     
    #31
  12. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Finde ich auch gut nachdem eine Konditionierung eingesetzt hat und durch das Pumpen benötigte Regenerationszeiten sich verkürzen.
    Wie gesagt mein Stretchingpotential hat beim regelmäßigen Pumpen spätestens nach 2-3 Wochen nachgelassen.
    Hab es mir diverse Male vorgenommen und am Ende jedes Mal gestrichen :(

    Probiere es aus. Vielleicht hast du Glück wie @nicinho und es schlägt gut an bei dir.
    Achte einfach auf deine PIs und reagiere entsprechend ;)
    Im Allgemeinen bedeutet EG-Training für mich mehr benötigte Regeneration um negative PIs zu vermeiden.

    Gestern neuen Trainingslog erstellt und vor ein paar Tagen auch meinen "alten" Trainingslog und Messungen aktualisiert ;)
     
    #32
  13. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Buongiorno a tutti!
    Nach zweineinhalb Monaten EG-Fokus ein Bericht:
    Die ersten vorsichtigen Schritte beim Pumpen habe ich unternommen, indem ich nach pe_pe´s "dynamischen Vakuumtraining" für 2 Wochen 2-3 mal für 10 min in die Pumpe gegangen bin, der Druch war in dieser Zeit nie höher als 3,5 hg.
    Zwischen den Pumpsätzen habe ich für 5 min gejelqt.
    Trainingsrythmus war 2/1.
    Routineaufbau:
    5 min Mid-EQ-Jelqing
    10 min Pumpen bis max 3hg
    5 min Jelqing(Squeeze-Jelqs)
    10 min Pumpen bis max 3.5hg
    5 min Jelqing(Squeeze-Jelqs)
    dann je nach Befinden
    nochmal 10 min Pumpen bis 3.5 hg
    5-10 min Abwärmen mit IR-Lampe.
    Tagsüber habe ich, bis auf die Off-Tage eine Mummy getragen, um die Strechfähigkeit nicht komplett zu verlieren.
    Diese habe ich mit einer normalen Mullbinde gewickelt, konnte so fast den gesamten BPFSL (-1/-1.5 cm) schonend und easy tragen.
    Tragedauer der Mummy: 6-8 h am Tag.
    Streching habe ich komplett aus dem Training entfernt - für die erste Zeit.....
    Meine Erfahrungen bis dahin:
    Von Beginn an massive Tempgains, ohne jedoch viel Lymphe gezogen zu haben - nice!
    Die EQ hat nicht großartig gelitten, jedoch war zu Beginn die Errektion nicht so hart wie gewohnt.
    War subjektiv schon bei 90-100 %, ein wenig Lympheinlagerung läßt sicht nicht vermeiden.
    Dies hat sich jedoch nach den ersten 2 Wochen Training schrittweise wieder gegeben.
    Nach 2 Wochen Training, dann die erste Planänderung:
    3-4 mal für 10 min Pumpen bis max 4.5 hg.
    Routineaufbau wie zu Beginn, nur mit mehr Pumpdurchgängen und mehr Max-Druck.
    Das hat schon einen gewaltigen Unterschied ausgemacht:
    Nach den 2 Trainingstagen war der Off-Tag dringend nötig....
    EQ war merklich "weicher", habe dann auch mal auf 1/1 gewechselt um das Training "auszutarieren".
    Um zu lernen damit zurechtzukommen habe ich dieses Programm für 4 Wochen so beibehalten.
    Nach 2 Wochen ging soweit alles ganz gut, EQ war wieder härter, und die Libido allgemein war sehr gut.
    Meiner Süßen ist die zu Beginn etwas weichere EQ übrigens aufgefallen; fand sie nicht so ansprechend - sie war beruhigt, als es wieder härter wurde....:D
    Unnötig an dieser Stelle zu erwähnen, aber wie der Leser meines Log´s weiß, war "Fremd-Jelqing" mit Edging immer mal wieder Teil unserer Aktivitäten - auch an der Stelle wurde die zeitweise etwas weichere EQ kritisiert...:rolleyes:
    Nach 6 Wochen Traing erfolgt dann die finale Steigerung des Trainings auf 4 mal 10 min Pumpen mit Max-Druck von 5 hg.
    Dann allerdings im Rythmus 1/1.
    Routineaufbau wie gehabt, lediglich die Anzahl der Pumpdurchgänge hat sich geändert.
    Aufgrund des vorsorglichen Wechsels auf den 1/1 Rythmus war die Anpassung nicht weiter problematisch.
    Lympheinlagerungen blieben fast gänzich aus, das Jelqen zwischen den Pumpdurchgängen trägt auch dazu bei.:)
    Ende Juni habe ich mal eine Zwischenmessung in Bezug auf den BPFSL gemacht:
    3 Messungen, Mittelwert war 19.7 - also bis auf nen mm identisch mit den vorigen Werten.
    Mummy sei Dank? I guess so - oder mein BPFSL ist durch die ganze Strecherei in der Vergangenheit "zementiert".
    Die ganze Strecherei in der Sterckzwinge und meine geliebten 360 Bundled-2-Points haben also durchaus was gebracht.
    Die subjektive Strechfähigkeit hat allerdings merklich nachgelassen, d.h. wen ich meinen Schwanz mal in den Extender einspanne, und die Einstellungen so lasse wie sie waren, möchte ich nach 10 min einfach nur noch raus....:wideyed:
    Naja, da ich ohnehin nicht vorhabe nochmals den BPFSL zu erhöhen, geht mir das einigermaßen am Arsch vorbei;)
    Bis letzte Woche habe ich die Trainihgsroutine nicht großartig verändert, nur die "Jelq-Phasen" habe ich zeitlich auf bis zu 10 min erhöht. In diesen 10 min habe ich dann vermehrt neben den Squeeze-Jelqs (sehr schöne Sache übrigens!!)) nen paar Uli´s engestreut.
    Von der Trainingsdauer ist das für mich eigentlich viieeel zu lang (1.5h!!), aber ich wollte halt mal machen.....:smuggrin:
    Was hat der ganze Spaß schließlich "gebracht":
    BPFSL: 19.7 (-1)
    BPEL: 19.7(+2) - ohne Witz! Pump-Längen-Temp-Gains?......wir werden sehen....
    NBPEL: 18.6(+1)
    und jetzt:
    EG-Base : 15 (+2mm)
    EG-Mid: 14.6 (+3mm)
    EG-Top: 14.7 (+2mm)
    Vor der Messung habe ich 1 Woche nicht mehr gepumpt.
    Die FL hat auch zugenommen, und liegt im Mittel so bei knapp 14 cm - ist fast schon nen Fleischi, nur die FG hinkt da noch hinterher, dies ist lediglich bei 12 cm. Mal schauen was da passiert, werde auf jeden Fall weiter ne Mummy tragen, um zu sehen was das für einen Einfluß auf zementierbare Schlaffi-Gains hat - gerade in Verbindung mit "Erhaltungspumpen". Ich werde berichten!
    Für die kurze Zeit, und in Anbetracht der "Vorkonditionierung" meines Dödel durch mein vorheriges PE-Vorgehen bin ich mit den Zuwächsen mehr als zufrieden!:rasta:
    Meine Süße kann das auch noch(!!) ganz gut verkraften, hat aber unmißverständlich klargemacht das es jetzt reicht.
    Genau genommen hat sie sich etwas anders ausgedrückt:" Wenn du jetzt mit dem Sch*** nicht aufhörst reißt du mir noch die ******
    auf!! ":rolleyes:
    Die letzten Zuwächse hätte es in der Tat nicht mehr gebraucht, aber ich war halt neugierig...Pumpen macht Spaß...:rolleyes:
    Ich habe nun alles was mich bei PE interessiert hat probiert, und bin mit meiner zuwachsorientierten PE-Karriere definitiv am Ende angelangt!!!
    Ich werde auch fast alle Übungen weiter machen, wenn auch zeitlich deutlich reduziert, bis auf die Uli´s, CR-Ballooning.
    Die Uli´s lasse ich weg, um weitere EG-Gains zu unterbinden.
    Das CR-Ballooning lasse ich weg, weil ich das einfach nicht abkann....
    Reicht schon, daß ich mich bemühe nach dem Pumpen und Jelqen nicht abzusahnen, da ist Ballooning für mich ne unnötige "Qual";). Ich bin nur ein paar mal "schwachgeworden", habe nach dem Pumpen den CR drüber gezogen, und habe mein Weibchen heimgesucht....:rolleyes:
    Habe Ballooning 3 mal "probiert", und - nee Ballooning ist nix für mich. Ich habe noch nie balloont, und werde es auch nie. Ist für mich nur ein Zeitfresser, und Orgasmuskontrolle "übe" ich lieber mit Sex!:D Ich möchte hiermit nicht das "Balloonen" per se schlechtmachen, für mich ist es allerdings in einem ausgfüllten Sex-Leben mit PE überflüssig, und schlicht auch nicht realisierbar. Und wenn ich meine Süße mal frage, sie möge mich 2-3 mal bis kurz vor den PONR zu jelqen, um dann kurz vorher aufzuhören, und ihr das dann als "Training" verkaufe, ruft sie bestimmt in der Anstalt an!!:hammer2::D:D:D
    Ich werde mir nun eine Split-Erhaltungs-Zementier-Routine "zurechtzimmern", wahrscheinlich so wie Nicinho: 1 "Längentag"im Wechsel mit 1 "Dicketag". Dann 1 oder 2 off, mal schauen.
    Pumpen werde ich noch weiterhin, da mein Zylinder weitere EG-Zuwächse wohl nicht mehr zuläßt.
    Werde aber runter gehen auf 2 Pumpdurchgänge im Wechel mit Squeeze-Jelqs und "normalen" Jelqs, ohne Uli´s.
    Am "Längentag" werde ich mal wieder die Streckzwinge auspacken, die EInstellungen werden allerdings nicht mehr verändert.
    Und die 360 Bundled-2-Points werde ich wieder mit aufnehmen.
    Aber alles reduziert, will nur erhalten bzw zementieren - in 2 Monaten werde ich mal wieder messen.
    So, es ist alles gesagt und erreicht......jetzt geht es darum erfolgreich das Erreicht zu erhalten, mit einem vertretbaren Zeitaufwand.
    Ich werde immer mal wieder, wenn auch in größeren Zeitabständen von meinem Training berichten.
    Allerdings nur um zu erzählen wie es mit der "Zementiererei" so aussieht.
    Ich würde mich freuen, wenn mein bisheriger Log dem einen oder anderen eine kleine Hilfe ist auf seinem Weg!
    Ich wünsche allen Membern die Gains, die ihr euch wünscht !!
    Bless,
    Cremaster
     
    #33
    Gonzo, Pacman, kalledingsda und 7 anderen gefällt das.
  14. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    745
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Gratulation, sehr geil!
    Das sind so Berichte - sollte ich jemals an PE zweifeln, schau ich mir das hier wieder an. :thumbsup3:

    Motiviert auf jedenfall dazu, am Ball zu bleiben!

    Die Bundled-Stretches interessieren mich schon sehr muss ich sagen. Vielleicht werde ich die nach Absolvierung des Anfängerprogramms mal mit einbauen.
    Auf Pumpen hab ich auch mega Bock! :D
     
    #34
    Gonzo, pe_pe, Palle und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    @at.your.cervix ,
    Dann hat der Log seinen Zweck erfüllt!:)
    Wie du schon gesagt hast, nach dem Anfängerprogramm, da diese Streches schon ne andere Hausnummer sind.
    Würde unbedingt zuerst mit 180ern beginnen, um dann später auf die 360er umzusteigen.
    Ich habe sie immer als 2-Points ausgeführt, um die Ligs zu schonen - habe sie so sehr gut vertragen.
    Bundles gelten als risikobehaftete Übung, ich hatte aber wirklich nie Probleme - habe aber stets auf meinen Körper gehört.
    Ich sehe sie als sehr effektive und auch EG-affine Streches, die ich als einzige manuelle Streches im Programm lassen werde.
    @GreenBayPacker hat sie auch im Programm, und kommt auch dem Vernehmen nach gut damit zurecht.
    Viel Spaß damit!:thumbsup3:
    Dazu kann ich nur sagen: Freu dich drauf!:D
    Viel Erfolg!
    Bless,
    Cremaster
     
    #35
    Gonzo, pe_pe, Little und einer weiteren Person gefällt das.
  16. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    29.02.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,104
    Zustimmungen:
    14,046
    Punkte für Erfolge:
    14,530
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Gratuliere @Cremaster , liest sich sehr gut.
    Schöner Erfolg.

    Schönen Sonntag noch...Palle
     
    #36
    Gonzo und Cremaster gefällt das.
  17. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    @Palle ,
    vielen Dank für die Blumen!:love01:
    Wie läuft´s denn bei dir so?
    Haste die 18 EG schon geknackt?:D
    Kannst ja mal eine von "deinen" Wespen in deinen Dödel pieksen lassen, und dann mal Pumpen.....dann haste auf jeden Fall den absoluten Megalophallus....:wideyed:
    Schreibst du hin und wieder mal was in dein Log?
    War in letzter Zeit häufig nicht online, da hab ich vielleicht was verpaßt?
    Wie auch immer, ich wünsche dir alles Gute und reichlich Gains!:thumbsup3:
    Bless,
    Cremaster
     
    #37
    Gonzo und Palle gefällt das.
  18. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    29.02.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,104
    Zustimmungen:
    14,046
    Punkte für Erfolge:
    14,530
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Cremaster , ich habe mein PE-Gain-Training schon vor Jahren abgeschlossen, da fertig. 210 x 180 sollten reichen.
    ABER:
    Diese Maße bleiben nicht erhalten, wenn man nicht voll im PE-Training steht. Und nicht wenigstens 1 x die Woche sexuellen Kontakt hat.
    Mache daher heute nur noch hin und wieder etwas Erhaltungstraining.
    Und aus Testzwecken auch mal extremes Training.
    Meine heutigen Maße haben sich auf ca 200 x 170 eingependelt.
    Selbst das sollte reichen.

    Grüße und Gains...Palle
     
    #38
  19. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    "Selbst das" reicht mehr als!:D
    Dann werd ich mal schauen, was bei mir so geht....immerhin letzteres stellt kein Problem dar...;)
    Möchte aber den Trainingsumfang zeitlich deutlich reduzieren, optimal wäre so 3x mit einer Dauer von jeweils nicht länger als 30 min(Pumpen) am "Dicketag"bzw. 10 min manuell strechen kombinert mit 1h schön faul Extender tragen am "Längetag".
    Bin optimistisch in Bezug auf Erhaltung der Werte - wir werden sehen.
    Bless,
    Cremaster
     
    #39
    Gonzo, GreenBayPacker, Little und 4 anderen gefällt das.
  20. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer Threadstarter

    Hallo ihr anderen Pimmelzieher!:bier:
    Da sitz ich nun am Samstagabend immer noch mit nem Kater von gestern:cool: auf meinem Arsch und dachte mir gerade:
    Ok, die Süße ist mit ihren Weibern;) im Kino (ich hatte ne gute Ausrede nicht mitzugehen...), da kannste mal einen neuen Eintrag verfassen.
    Ja, was gibt es neues?
    Nun ja, seit Mitte/Ende bin ih ja bekannterwiese am "Erhalten".
    Sieht folgendermaßen aus:
    Ich mache in der Woche 2 "Dicketage" und 2 "Längentage" - also 4 x Training pro Woche.
    Meistens im Rythmus: Längentag/Dicketag off off Längentag/Dicketag off. Natürlich wie immer: ohne Gewähr, will sagen "et kütt wie et kütt" - von 4 Wochen schaffe ich es immerhin mich so 2 x genau dran zu halten:D, schließlich wird ja gelebt.;)
    Das klingt zunächst nicht nach wenig, aber im Gegensatz zu meistens 5 Trainingstagen (+-;)) ist es subjektiv deutlich weniger.
    Die Längentage sehen so aus: 10 min Internal JAI Streches (später mehr dazu) 10 min 360 Bundled 2-Ps und 1.5 h easy mit dem Extender auf der Couch. Nach Lust und Laune noch 10 min Mid-High-EQ-Jelqing.
    Heißt für mich konkret: 20 min (mit Jelqing 30) "aktives" Training, den Rest lasse ich machen - paßt!:thumbsup3:
    Die Dicketage sehen so aus: 10 min mid-High-EQ-Jelqing 10 min Pumpen mit 5 hg 10 min Squeeze-Jelqs 10 min Pumpen 10 mi Squeeze-Jelqs. Das sind 40 min "aktives" Training, wenn ich noch einen 3. Pumpdurchgang mache (eher selten) dann eben dementsprechend länger.
    Also bei 4 Trainingstagen ergibt das einen Gesamtzeitansatz von 2 h (Extendertragen zähle ich nicht, da es mich nicht "stört" oder beeinträchtigt;)), wenn ich pro Dickesession 2x Pumpe und das Jelqen an den Längetagen weglasse.
    Damit kann ich gut leben, halte mich nicht immer sklavisch an den Plan, und Sex wann immer es geht:D - ist das Allerheiligste bei dem Thema und überhaupt.... - und schließlich auch PE!!:rolleyes:
    Ich habe also gefühlt viel weniger mit PE zu tun als in meiner zuwachsorientierten PE-Zeit, sehe es entprechend locker und genieße mein Training - wenn auch die Dicketage mehr als die Längentage....:happy:
    Im Thread "Real Talk" Pumpen habe ich mich mal zu den eg-Gains aus dem Eg-Fokus geäußert, den ich gefahren habe.
    Hier nochmal kurz die Quintessenz:
    Seitdem ich "erhalte" habe ich im Bereich EG die "Pumpgains" bis auf vielleicht nen mm wieder verloren, und der BPEL liegt wieder ca 2mm unter BPFSL, nachdem er mit Pumpgains quasi gleich war.
    Naja, ich hatte es im enrsprechenden Thread ja auch schon kommentiert a la " egal" und bin immer noch der Meinung - bin mit meinem Teil nach wie vor sehr zufrieden :happy:, mein Weibchen sowieso - paßt!
    Nächsten Monat werde ich mal wieder eine Routinemessung durchführen, und bin mir vom Gefühl her ziemlich sicher das sich da nichts mehr verändert hat, außer vielleicht nen kleineren BPFSL-Gain.....das vermehrte Strechen macht sich da schon bemerkbar, ich bin gespannt.
    Falls sich das so bewahrheitet würde ich als Konsequenz auf 1 Längentag verzichten für 1-2 Monate und dann wieder checken.
    Falls 3 Traingstage in der Woche reichen würden wäre das schon richtig fett.:claphands:
    Ich werde also alles in etwa beibehalten so wie es ist, mit einer Ausnahme....
    Wer bis hierhin durchgehalten hat, jetzt kommt was interessantes....:hammer2:
    Ich habe ja bereits "weiter oben" was von Internal JAI-Streches geschrieben....was soll das, und was erhofft er sich nur davon...?o_O
    Nun, ich habe bevor ich diese mal probiert habe folgendes bemerkt:
    Durch das ganze "Rumgekegele" konkret:
    Vor/bei den Squeeze-Jelqs, beim Jelqing auch immer zwischendurch (High-EQ!!;)) und auch während des Alltages (Fahrt zur Arbeit) ,
    habe ich manchmal das Gefühl einen ganz leichten Mini-Spasmus im Dammbereich zu haben.
    Das hat sich durch ein leichtes Druckgefühl in dem Bereich geäußert, beim Sex war es schwieriger den Orgasmus rauszuzögern und machmal hat es sich sogar in einer für mich zunächst unerklärlichen leichten EQ-Schwäche bemerkbar gemacht.
    Aufgrund des manchmal auftretenden Druckgefühls im Dammbereich ist mir dann auch aufgefallen das dieser Bereich bei Druck durchaus recht empfindlich reagiert hat. Da ich mir bewußt bin, daß in diesem Bereich sehr viele Neren verlaufen und auch der Hanröhrenschwellkörper im Anschluß aus dem Körper austritt, dachte ich mir: Wie kann ich diesen Bereich wieder entspannen?
    Nicht falsch verstehen, ich habe sehr wohl auch reverse Kegels gemacht, aber wahrscheinlich nicht genug, oder sie waren isoliert nicht in der Lage den Beckenboden ausreichend zu entspannen.
    Ich habe bei der Gelegenheit mal wieder unsere famose WDB konsultiert, und bin dabei über die "internal Steches" gestopert.
    Nach dem Durchlesen hatte ich das Gefühl, daß diese in die richtige Richtung gehen.
    Ich habe sie wie beschrieben ausgeführt (trotz Anmerkung das sie auf die Ligs gehen,man hole den roten Stift!!;)) und war recht angetan, aber es war noch nicht das, was ich wollte.
    Als Optimierung habe ich zum Strechen auf den Rücken gelegt, und den Strech ausschließlich nach oben ausgeführt, und siehe da:
    Hammer!!
    Sehr krasses Dehngefühl im gesamten Dammbereich, zunächst so intensiv, daß ich mich erst dran gewöhnen mußte - es fühlte sich aber von Beginn an "richtig" an.
    In der Gewöhnungsphase habe ich dann bewußt die Atmung mitinvolviert:
    Bei der Einatmung habe ich zunächst auf einen "normalen" Kegel verzichtet, bei der Ausatmung jedoch habe ich einen sehr langen reverse Kegel ausführt und dabei den Strech gehalten, ca 10 - 15 Sekunden.
    Das hat sich nochmals viel besser angefühlt!
    Als das immer besser ging bin ich dazu übergegangen bei der Einatmung einen kurzen, recht kräftigem Kegel (1-2 Sek) auszuführen, gefolgt von einem seeeehr langen reverse Kegel wärend der Ausatmung.
    Das brachte für mich das beste Ergebnis: während des kurzen Kegels bei der Einatmung spannte ich die Muskulatur an, und bemerkte während des langem reverse Kegels die Entspannung ums mehr - Prinzip der post-isomterischen- Relaxation.
    Den Strech habe ich jeweils komplett während der Ein-und Ausatmung gehalten, also jeweils über ca 30 Sekunden, mit der Zeitbetonung auf der Ausatmung.
    Die Griffe habe ich sehr fest gehalten, besonders den an der Peiniswurzel/Hodensack um nicht nur die Haut in dem Bereich zu überdehnen. Bei einem "schlampigen Griff" an der Stelle ist der ganze Strech für´n Arsch - der Unterschied ist deutlich zu spüren!
    Das habe ich dann bis auf 10 min (Netto) gesteigert, und in meinen Längentag eingeplant.
    Schon ach ein paar Anwendungen bemerkt ich, daß die reine Ausführugn schon weit weniger unangenehm war, und in Verbindung mit mehr "aktiven" reverse Kegles im Alltag hat sich mein Dammbereichsehr gut gelockert - das Druckgefühl war weg, nach 2 Wochen waren die gelegentlichen, leichten EQ-Schwächen nicht mehr vorhanden, und ich hatte gar das Gefühl der Orgasmus, besonders die Ejakulation sei intensiver. Auch konnte ich nach diesen Streches sehr gut eine Errektion herbeiführen, warum ich sie ab und an am Dicketag vor dem afängliche Jelqen schon mal mit im Programm hatte.
    Ich bin alles in allem seeeehr begeistert von dieser Art der Streches, bringt vile für den Beckenbode/Damm und sollte auch für Leute die da keinerlei Probleme verspüren zu glauben mehr als ienen Blich wert sein:
    Neben der besagten Wirkung wird schließlich ein Teil des Harnröhrenschellkörpers (der "untere", Corpus spongiosum) im Körperinneren tendentiell nauch "außen" gestrecht.:woot:
    Ist also auch für die rein "gaininteressierten" PEler mehr als nur eine Überlegung wert - und die Übung ist alternativlos, also los geht´s!!:D
    Mich würde in dem Zusammenhang mal interessieren, wer da noch mit rumexperimentiert hat, dei Amis vielleicht?
    Werde mal bei TP nachschauen...
    @pe_pe : Weißt du davon was ? Oder hast du von etwas ähnlichem schon mal gehört, bzw. kennst du selber die Übung?
    Würde mich mal interessieren, ob neben mir andere PEler die Übung so kennen, bzw. ob sie ähnliche Erfahrungen damit gemacht haben.
    Daher richte ich an alle, die das nun gelesen haben, die Bitte die Übung mal zu probieren, und von den Erfahrungen (nach ein paar Wochen) zu berichten.
    Egal ob ihr es mal wegen eures BeBo´s mal probieren wollt, oder ob ihr noch einen neuen, recht unbekannten Strech probieren wollt, der einen ganz anderen Teil des Penis strecht, als allen anderen Streches: Probiert´s mal aus, ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg damit!!!:doublethumbsup:
    Ok, das war´s mal wieder von mir, der Eintrag war jetzt lang genug, genug geschwafelt:rolleyes:...
    Ich hoffe, für die ausdauernden Leser war es intessant und vielleicht auch lohnenswert.
    Würde mich über entsprechendes Feedback zu den Streches sehr freuen!
    Bless,
    Cremaster
     
    #40
    Gonzo, noname123, Riffard und 5 anderen gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden