Bindungsängste, kein Sex ohne/mit Liebe, Probleme bei der Partnerwahl

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Servus Leute,

wollte mal eure Erfahrungen hören bzw meine mitteilen zum Thema Partnerwahl und Sex in der Beziehung.

In meinen 28 Jahren bisher war es immer so, dass ich nur mit Frauen geschlafen habe, für die ich außer Anziehung nichts empfand. Sobald ich jemanden mochte war es vom Gefühl her eher so wie eine gute Freundin oder mein Kopf hat es komplett abgeblockt. Bin leider der totale Kopfmensch, ich denke alles kaputt bevor es angefangen hat, außer wie gesagt es ist nur sexuell, dann ist der Kopf ja eher weniger beteiligt. Bin aber zudem leider überhaupt nicht der Typ der einfach nur rumbumst. Ich kann einfach zu keiner Frau eine Bindung aufbauen, die alles mit einschließt: Liebe und halt auch Sex. Die Frage ist nun, waren es nie die richtigen Frauen, wo mein Kopf sagt da passt alles, oder gibt es scheinbar den Typ Mensch, der mit Liebe nicht lieben kann. Weil eigl bin ich total der liebe Kerl und behandle die Frauen nicht wie andere, die die einmal vögeln und dann abschießen. Oder ist es lediglich das schlechte Gewissen, was mir als "Fuckboy" noch im Weg steht. Es ist einfach alles total frustrierend. Klar ist dann noch das Problem mit dem Peniskomplex, der ja bei den Werten eigl lachhaft ist. Nur müsste der ja eher bei ONS präsent sein und nicht wenn ich jemanden mag. Ich habe jetzt eine kennengelernt bei der eigl alles passt, Anziehung und Sympathie, aber irgendein Gedanke ist da wieder in meinem Kopf, das Gefühl von dieser sexuellen Blockade obwohl ich sie heiß finde.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen oder ist einigermaßen psychologisch geschult, dass er mir das erklären kann.

Danke im voraus!

LG
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
5
Beiträge
581
Reaktionspunkte
1,712
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Servus Leute,

wollte mal eure Erfahrungen hören bzw meine mitteilen zum Thema Partnerwahl und Sex in der Beziehung.

In meinen 28 Jahren bisher war es immer so, dass ich nur mit Frauen geschlafen habe, für die ich außer Anziehung nichts empfand. Sobald ich jemanden mochte war es vom Gefühl her eher so wie eine gute Freundin oder mein Kopf hat es komplett abgeblockt. Bin leider der totale Kopfmensch, ich denke alles kaputt bevor es angefangen hat, außer wie gesagt es ist nur sexuell, dann ist der Kopf ja eher weniger beteiligt. Bin aber zudem leider überhaupt nicht der Typ der einfach nur rumbumst. Ich kann einfach zu keiner Frau eine Bindung aufbauen, die alles mit einschließt: Liebe und halt auch Sex. Die Frage ist nun, waren es nie die richtigen Frauen, wo mein Kopf sagt da passt alles, oder gibt es scheinbar den Typ Mensch, der mit Liebe nicht lieben kann. Weil eigl bin ich total der liebe Kerl und behandle die Frauen nicht wie andere, die die einmal vögeln und dann abschießen. Oder ist es lediglich das schlechte Gewissen, was mir als "Fuckboy" noch im Weg steht. Es ist einfach alles total frustrierend. Klar ist dann noch das Problem mit dem Peniskomplex, der ja bei den Werten eigl lachhaft ist. Nur müsste der ja eher bei ONS präsent sein und nicht wenn ich jemanden mag. Ich habe jetzt eine kennengelernt bei der eigl alles passt, Anziehung und Sympathie, aber irgendein Gedanke ist da wieder in meinem Kopf, das Gefühl von dieser sexuellen Blockade obwohl ich sie heiß finde.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen oder ist einigermaßen psychologisch geschult, dass er mir das erklären kann.

Danke im voraus!

LG
Hm, schön, wenn du dich uns so ehrlich öffnest und deine Gedanken teilst. :)

Ich würde gern wissen, ob du mit deinem Sexleben zufrieden bist bzw andere über dich. Vielleicht willst du damit etwas ausgleichen.
Vielleicht merkt man es dir auch an, dass du zu sehr nachdenkst, was sich auf deine Ausstrahlung auswirkt und die Frauen dich anders sehen und verhalten, was du unbewusst bemerkst und innerlich schon abhakst als "taugt nicht".
Vielleicht kommst du "zu brav" herüber.
Nach was bewertest du die Frauen, die als "ideale" Freundin in Frage kämen?
Steckst du dir deine Erwartungen vielleicht zu hoch und verbaust du dir vielleicht damit Chancen?
Und: Was können die Frauen von dir erwarten bzw bekommen?
Sorry für die vielen Fragen, aber es tut einem mal ganz gut, bisschen Selbstreflexion auszuüben bzw vielleicht können wir dir so eher helfen.
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Servus Leute,

wollte mal eure Erfahrungen hören bzw meine mitteilen zum Thema Partnerwahl und Sex in der Beziehung.

In meinen 28 Jahren bisher war es immer so, dass ich nur mit Frauen geschlafen habe, für die ich außer Anziehung nichts empfand. Sobald ich jemanden mochte war es vom Gefühl her eher so wie eine gute Freundin oder mein Kopf hat es komplett abgeblockt. Bin leider der totale Kopfmensch, ich denke alles kaputt bevor es angefangen hat, außer wie gesagt es ist nur sexuell, dann ist der Kopf ja eher weniger beteiligt. Bin aber zudem leider überhaupt nicht der Typ der einfach nur rumbumst. Ich kann einfach zu keiner Frau eine Bindung aufbauen, die alles mit einschließt: Liebe und halt auch Sex. Die Frage ist nun, waren es nie die richtigen Frauen, wo mein Kopf sagt da passt alles, oder gibt es scheinbar den Typ Mensch, der mit Liebe nicht lieben kann. Weil eigl bin ich total der liebe Kerl und behandle die Frauen nicht wie andere, die die einmal vögeln und dann abschießen. Oder ist es lediglich das schlechte Gewissen, was mir als "Fuckboy" noch im Weg steht. Es ist einfach alles total frustrierend. Klar ist dann noch das Problem mit dem Peniskomplex, der ja bei den Werten eigl lachhaft ist. Nur müsste der ja eher bei ONS präsent sein und nicht wenn ich jemanden mag. Ich habe jetzt eine kennengelernt bei der eigl alles passt, Anziehung und Sympathie, aber irgendein Gedanke ist da wieder in meinem Kopf, das Gefühl von dieser sexuellen Blockade obwohl ich sie heiß finde.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen oder ist einigermaßen psychologisch geschult, dass er mir das erklären kann.

Danke im voraus!

LG
Hm, schön, wenn du dich uns so ehrlich öffnest und deine Gedanken teilst. :)

Ich würde gern wissen, ob du mit deinem Sexleben zufrieden bist bzw andere über dich. Vielleicht willst du damit etwas ausgleichen.
Vielleicht merkt man es dir auch an, dass du zu sehr nachdenkst, was sich auf deine Ausstrahlung auswirkt und die Frauen dich anders sehen und verhalten, was du unbewusst bemerkst und innerlich schon abhakst als "taugt nicht".
Vielleicht kommst du "zu brav" herüber.
Nach was bewertest du die Frauen, die als "ideale" Freundin in Frage kämen?
Steckst du dir deine Erwartungen vielleicht zu hoch und verbaust du dir vielleicht damit Chancen?
Und: Was können die Frauen von dir erwarten bzw bekommen?
Sorry für die vielen Fragen, aber es tut einem mal ganz gut, bisschen Selbstreflexion auszuüben bzw vielleicht können wir dir so eher helfen.

Ja, das stimmt. Spreche aber mittlerweile alles an ohne dass ich grübel. Versuche sie immer zum Lachen zu bringen. Bin halt auch eher charmant jetzt als so brav wie vorher. Hat zu nichts geführt. Die die ich kennengelernt ist echt der Wahnsinn. Habe sowohl Sympathie als auch mega Anziehung. War wohl nicht die richtige bisher dann
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Werde mich aber im gym wieder wie damals in Form bringen damit ich mir gefalle und wie damals auch den richtig hübschen auch. Aber erstmal nur für mich wennmit der einen was bei rumkommt
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
5
Beiträge
581
Reaktionspunkte
1,712
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Werde mich aber im gym wieder wie damals in Form bringen damit ich mir gefalle und wie damals auch den richtig hübschen auch. Aber erstmal nur für mich wennmit der einen was bei rumkommt
Sportliche Betätigung schön und gut und es streichelt das eigene Ego, aber es bringt nichts, wenn du dich im Inneren nicht veränderst.
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
5
Beiträge
581
Reaktionspunkte
1,712
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Hm, schön, wenn du dich uns so ehrlich öffnest und deine Gedanken teilst. :)

Ich würde gern wissen, ob du mit deinem Sexleben zufrieden bist bzw andere über dich. Vielleicht willst du damit etwas ausgleichen.
Vielleicht merkt man es dir auch an, dass du zu sehr nachdenkst, was sich auf deine Ausstrahlung auswirkt und die Frauen dich anders sehen und verhalten, was du unbewusst bemerkst und innerlich schon abhakst als "taugt nicht".
Vielleicht kommst du "zu brav" herüber.
Nach was bewertest du die Frauen, die als "ideale" Freundin in Frage kämen?
Steckst du dir deine Erwartungen vielleicht zu hoch und verbaust du dir vielleicht damit Chancen?
Und: Was können die Frauen von dir erwarten bzw bekommen?
Sorry für die vielen Fragen, aber es tut einem mal ganz gut, bisschen Selbstreflexion auszuüben bzw vielleicht können wir dir so eher helfen.

Ja, das stimmt. Spreche aber mittlerweile alles an ohne dass ich grübel. Versuche sie immer zum Lachen zu bringen. Bin halt auch eher charmant jetzt als so brav wie vorher. Hat zu nichts geführt. Die die ich kennengelernt ist echt der Wahnsinn. Habe sowohl Sympathie als auch mega Anziehung. War wohl nicht die richtige bisher dann
Die Frauen, die du kennengelernt hast, wsren nach deiner Meinung super. Aber warum klappt es nicht für weitere Treffen mit ihnen?
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Ja, das stimmt. Spreche aber mittlerweile alles an ohne dass ich grübel. Versuche sie immer zum Lachen zu bringen. Bin halt auch eher charmant jetzt als so brav wie vorher. Hat zu nichts geführt. Die die ich kennengelernt ist echt der Wahnsinn. Habe sowohl Sympathie als auch mega Anziehung. War wohl nicht die richtige bisher dann
Die Frauen, die du kennengelernt hast, wsren nach deiner Meinung super. Aber warum klappt es nicht für weitere Treffen mit ihnen?

Waren halt nur einmalige Sachen und danach wars dann auch gut. Ich brauch halt auch die Zuwendung von ihr und Sympathie muss da sein. Ich habe für mich einfach eingesehen, dass ich REDEN muss über Dinge und sie nicht für mich behalte. Alleine schon, dass ich mein Problem mit dem Komplex mit ihr schon besprochen und hier beschrieben habe hat mir innerlich soviel Schub gegeben. Ich war beim Treffen einfach komplett entspannt, hatte ich lange nicht mehr weil ich immer dieses "Was ist wenn wir gleich vögeln steht er dann" im Hinterkopf hatte. Es gab 2 Frauen, die ich wirklich näher kennenlernen wollte aber 2x aus Rücksicht zu nem Kumpel den Rückzieher gemacht habe. Klar Rücksicht nehmen schon und gut, aber nicht wenn ich mich damit nicht gut fühle. Ich habe einfach oft bewusst zurückgesteckt oder mich auch nicht getraut teilweise muss ich zugeben. Wenn ich wusste okay nur sex sonst nix dann war auch alles okay. Aber wenn die Sympathie da ist etc dann hatte ich vill Angst mich auf die einzulassen richtig und mich zu binden. Diese Angst habe ich jetzt immer noch ein wenig, aber ich merke einfach, dass es mir gut tut. Wie gesagt darüber reden und schreiben hilft mir einfach so enorm.
Und wenn ich einfach ich selbst sein kann bei der Person, dann ist auch alles tip top. Man muss nur über sein Schatten springen und den ersten Schritt wagen
 

Monstergeist

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
25.05.2018
Themen
5
Beiträge
581
Reaktionspunkte
1,712
Punkte
1,520
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
71 Kg
Die Frauen, die du kennengelernt hast, wsren nach deiner Meinung super. Aber warum klappt es nicht für weitere Treffen mit ihnen?

Waren halt nur einmalige Sachen und danach wars dann auch gut. Ich brauch halt auch die Zuwendung von ihr und Sympathie muss da sein. Ich habe für mich einfach eingesehen, dass ich REDEN muss über Dinge und sie nicht für mich behalte. Alleine schon, dass ich mein Problem mit dem Komplex mit ihr schon besprochen und hier beschrieben habe hat mir innerlich soviel Schub gegeben. Ich war beim Treffen einfach komplett entspannt, hatte ich lange nicht mehr weil ich immer dieses "Was ist wenn wir gleich vögeln steht er dann" im Hinterkopf hatte. Es gab 2 Frauen, die ich wirklich näher kennenlernen wollte aber 2x aus Rücksicht zu nem Kumpel den Rückzieher gemacht habe. Klar Rücksicht nehmen schon und gut, aber nicht wenn ich mich damit nicht gut fühle. Ich habe einfach oft bewusst zurückgesteckt oder mich auch nicht getraut teilweise muss ich zugeben. Wenn ich wusste okay nur sex sonst nix dann war auch alles okay. Aber wenn die Sympathie da ist etc dann hatte ich vill Angst mich auf die einzulassen richtig und mich zu binden. Diese Angst habe ich jetzt immer noch ein wenig, aber ich merke einfach, dass es mir gut tut. Wie gesagt darüber reden und schreiben hilft mir einfach so enorm.
Und wenn ich einfach ich selbst sein kann bei der Person, dann ist auch alles tip top. Man muss nur über sein Schatten springen und den ersten Schritt wagen

Aber es scheint immer noch nicht zu klappen, oder? Vielleicht kann dir ein Therapeut hrlfen, zu verstehen, warum das so ist?
Du scheinst auch nicht mit dir selbst im Reinen zu sein...
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Waren halt nur einmalige Sachen und danach wars dann auch gut. Ich brauch halt auch die Zuwendung von ihr und Sympathie muss da sein. Ich habe für mich einfach eingesehen, dass ich REDEN muss über Dinge und sie nicht für mich behalte. Alleine schon, dass ich mein Problem mit dem Komplex mit ihr schon besprochen und hier beschrieben habe hat mir innerlich soviel Schub gegeben. Ich war beim Treffen einfach komplett entspannt, hatte ich lange nicht mehr weil ich immer dieses "Was ist wenn wir gleich vögeln steht er dann" im Hinterkopf hatte. Es gab 2 Frauen, die ich wirklich näher kennenlernen wollte aber 2x aus Rücksicht zu nem Kumpel den Rückzieher gemacht habe. Klar Rücksicht nehmen schon und gut, aber nicht wenn ich mich damit nicht gut fühle. Ich habe einfach oft bewusst zurückgesteckt oder mich auch nicht getraut teilweise muss ich zugeben. Wenn ich wusste okay nur sex sonst nix dann war auch alles okay. Aber wenn die Sympathie da ist etc dann hatte ich vill Angst mich auf die einzulassen richtig und mich zu binden. Diese Angst habe ich jetzt immer noch ein wenig, aber ich merke einfach, dass es mir gut tut. Wie gesagt darüber reden und schreiben hilft mir einfach so enorm.
Und wenn ich einfach ich selbst sein kann bei der Person, dann ist auch alles tip top. Man muss nur über sein Schatten springen und den ersten Schritt wagen

Aber es scheint immer noch nicht zu klappen, oder? Vielleicht kann dir ein Therapeut hrlfen, zu verstehen, warum das so ist?
Du scheinst auch nicht mit dir selbst im Reinen zu sein...

Ich habe mich erst einmal mit ihr getroffen gestern, waren ultralange spazieren und es hat direkt gefunkt. Ich war sowohl emotional als auch sexuell sehr angetan von ihr. Bisher war es halt immer ein entweder oder. Und ja wäre ich mit mir im Reinen, dann wär ich hier nicht angemeldet. Jedoch bin ich euch echt dankbar über die vielen Worte auch in meinem anderen Thread. Hat mir sehr geholfen schon einfach offen mit Themen umzugehen und zu sich selbst zu stehen. Ich weiß, wenn ich 100% geil bin dass er auch richtig prall und groß ist, aber lasse mich durch tage wo ich einfach nur semi-erregt bin wieder runterziehen, warum ist er jetzt nicht 17,5cm und so dick wie sonst was ist das blabla. Ich weiß dass es schwachsinn ist und deswegen mache ich jetzt auch quasi noporn und unterbrochenes nofap (nur alle 7 Tage und dann langsam und ausgiebig Zeit nehmen und nicht nur schnell einen wichsen weil man Bock hat). Dieses vor Pornos masturbieren macht einen von der Austrahlung her zu nem schüchternden braven Masturbierer einfach. Alles dreht sich um die schnelle Befriedigung und ist dermaßen Schwanz fixiert.
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Muss hier nochmal was zu schreiben:

Meine Probleme sind nach wie vor akut. Es ist einfach kein Sex möglich. Beim Küssen bin ich schon gestresst und ich kann weder entspannen noch Nähe zulassen.
Ich schäme mich mittlerweile einfach, dass ich kein Sexualleben haben kann. All die Ansätze mit wenig masturbieren etc haben nicht geholfen.
Mein Körper blockt Nähe einfach ab, nur maturbieren zuhause ist okay. Danach fühl ich mich teilweise echt wie Scheiße.

Mir bleibt nichts anderes übrig als meine durch Pornokonsum hervorgerufenen Komplexe und Probleme durch eine Pause vom masturbieren löse.
Ich nutze den Lümmel viel mehr nur zum Training und das wars. Keine Stimulation, keine visuellen virtuellen Reize.
Ich muss lernen wieder Schritt für Schritt andere Personen an mich ranzulassen und nicht alles abzublocken, ansonsten verliere ich Menschen, die mir sehr viel bedeuten.
Ich habe Gefühle für ein Mädchen und das macht mir alles kaputt und ich falle stetig wieder in ein emotionales Loch. Das Thema belastet mich einfach jetzt schon über 5 Jahre, es nagt am Selbstwertgefühl und an meiner Lebensfreude. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
 

alo

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
01.02.2015
Themen
14
Beiträge
515
Reaktionspunkte
689
Punkte
780
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
68 Kg
Hallo DerWey, du hast ja schon viel geschrieben, ich habe jetzt hauptsächlich deinen text hier gelesen. mein erster gedanke war, dass du irgendwann ein erlebnis hattest, das dich so hat werden lassen; und dieses erlebnis kann schon länger oder sogar lange zurückliegen. ich weiss, du wirst dies erst negieren; aber denke mal in ruhe darüber nach, ohne aber grübeln zu müssen.
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Hallo DerWey, du hast ja schon viel geschrieben, ich habe jetzt hauptsächlich deinen text hier gelesen. mein erster gedanke war, dass du irgendwann ein erlebnis hattest, das dich so hat werden lassen; und dieses erlebnis kann schon länger oder sogar lange zurückliegen. ich weiss, du wirst dies erst negieren; aber denke mal in ruhe darüber nach, ohne aber grübeln zu müssen.

Ja, mit einer Studienkollegin war das. Das hatte mich echt fertig gemacht.
Ich muss einfach akzeptieren, dass ich versagen kann. Es ist normal wenn er mal nicht will.
Dennoch halte ich es für sinnvoll mal einfach mindestens 30 Tage abstinent zu sein, um auch mal den Fokus weg vom masturbieren auf neue Ziele hin ausrichte.
Masturbieren zuhause in der Komfortzone bringt mich nicht weiter. Ich muss mich bewusst in solche Situationen begeben und dann auch selbst entscheiden, was läuft und was nicht.
Wenn ich nur küssen will, dann bleibt es dabei. Wenn ich geil bin und man auch Vorspiel zulassen kann, dann macht man es
 

TheNormalOne

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
12.10.2020
Themen
1
Beiträge
515
Reaktionspunkte
1,929
Punkte
1,325
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
14,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Ja, mit einer Studienkollegin war das. Das hatte mich echt fertig gemacht.
Ich muss einfach akzeptieren, dass ich versagen kann. Es ist normal wenn er mal nicht will.
Dennoch halte ich es für sinnvoll mal einfach mindestens 30 Tage abstinent zu sein, um auch mal den Fokus weg vom masturbieren auf neue Ziele hin ausrichte.
Masturbieren zuhause in der Komfortzone bringt mich nicht weiter. Ich muss mich bewusst in solche Situationen begeben und dann auch selbst entscheiden, was läuft und was nicht.
Wenn ich nur küssen will, dann bleibt es dabei. Wenn ich geil bin und man auch Vorspiel zulassen kann, dann macht man es
Bin durch den neuen Aufbau des Forums jetzt auch hier auf den Thread gestoßen. Und ich erkenne Parallelen zu deinem anderen Thread. Du scheinst generell, was deine Sexualität angeht, Probleme zu haben. Auf der einen Seite scheint dir PE hier und da zuzusetzen, auf der anderen Seite deine Komplexe. Woher diese kommen, weiß ich nicht, hab mir jetzt nicht alles durchgelesen.

Aber ich fast sicher, dass ich nicht der einzige bin, der die vielleicht schonmal geraten hat, auch mit dem PE temporär auszuhören. Vielleicht ist das die Lösung, deinen Schwanz einfach Schwanz sein zu lassen, ihn nicht zu trainieren, ihn nur zu rubbeln, wenn dir danach ist oder der "Druck" zu groß wird. Weißt du, der trainierte Penis bringt dir halt gar nichts, wenn er schlapp in der Gegend rumhängt, wenn du keine Sexualität genießen kannst.

Sei dir mal bewusst, dass du mit 15cm NBPEL gestartet bist. Diese Größe wünschen sich ganz viele. Warum nicht einfach mal nen Monat auf alles verzichten, was deinen Schwanz anbelangt? Wenn dir reden gut tut, dann mach das weiterhin. Wenn es dir Selbstvertrauen gibt, mach es. Wenn es dich entspannt gegenüber dem anderen Geschlecht, dann mach es. Ich spreche nur aus Erfahrung, wenn ich sage, dass komplexbehaftete Themen nicht bei allen Frauen gut ankommen.
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,874
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
So, als aller erstes werde ich mal die Pornodarstellerin hier als Bild entfernen.
Dann muss ich zugeben, dass meine Probleme auf eine gestörte Wahrnehmung hinsichtlich meines Penisses, aber auch generell auf Nähe zulassen beruhen.
Letzteres gehe ich gerade an, indem ich mit dem neuen Mädel einfach nur zusammenliege und kuschel sowie Film schauen. Beidseitig ist es erstmal etwas mehr als freundschaftlich.
Was daraus wird keine Ahnung, aber sie tut mir mega gut und ich ihr ebenso. Sie fühlt sich von mir verstanden und ich gebe ihr ein Gefühl von Geborgenheit.
Das Penisthema ist so, dass ich mit der Länge vollstens zufrieden bin und bei voller EQ eigl auch einigermaßen mit dem Umfang. Habe nach 4 Monaten eher Längentraining, jetzt das Training umgestellt auf Umfang und werde mindestens 6 Monate den Fokus darauf legen. Er ist aufgrund des Trainingfokusses halt temporär etwas dünner oder kleiner, aber sobald die SMoothmuskeln wieder ins Spiel kommen und die vertikale Tunica vergrößert wird, bin ich sicher, dass ich relativ zügig an dem zulege, was ich ja am Meisten möchte, der Umfang.
Zusätzlich habe ich eine ganz neue Motivation hinsichtlich NoFap. Ich will Frauen wieder als menschen wahrnehmen und mich in Zukunft darauf konzentrieren die Person kennenzulernen und das Sexuelle hintenanzustellen.
 
Oben Unten