DerErkster

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
20.06.2022
Themen
0
Beiträge
10
Reaktionspunkte
19
Punkte
11
Hallo @DerErkster ,
an die Überempfindlichkeit der Eichel kann ich mich auch noch erinnern.
Weil meine Vorhaut sehr eng war, habe ich die auch bis unter den Eichelrand zurückgezogen, was zwar ging aber wegen der Enge stark drückte - und schon bei Beginn einer Erektion noch viel stärker drückte. Die Überempfindlichkeit der Eichel habe ich zeitweise durch Überziehen eines Condoms versucht zu mildern.
Auch wenn ich vor der Operation mir ensthafte Sorgen machte, wie die Eichel nach dem Entfrenen der Vorhaut empfindlich sein würde, habe ich micht trotzdem dazu entschlossen.
Nach der OP waren zuerst Schmerzen durch die Nähte da, und die ungewollte Erektion(en) wurden durch Medikamente unterdrückt.
An den nächsten Tagen habe ich weiche Mull Polster um den Penis getragen, und das Ganze in einer engeren Boxer-Shorts fixiert.
Selbst nach der Entfernung der Fäden wär die Sache eine Zeit lang oft noch unangenehm.
Aber etwa nach 4 Wochen war es möglich, wieder Freeball als sehr angenehm zu empfinden. Es gab zwar, durch die jetzt fehlende Vorhaut, ein stärkeres Fühlen der Eichel - aber es wurde immer angenehmer.
Hi, danke für die Ausführliche Antwort.
Wegen der Medikamente die die Erektion unterdrücken hast du die automatisch verschrieben bekommen oder wie war das ? Und weißt du noch den Namen des Präparats?
 

DerErkster

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
20.06.2022
Themen
0
Beiträge
10
Reaktionspunkte
19
Punkte
11
Wenn der Operateur nicht mit den Fäden geizt sollte das wenig Probleme geben.
Fäden setzen geht deutlich länger als das eigentliche Schnippeln.
Dünne Fäden = Mehr Stiche, aber man sieht die weniger und die Belastung ist besser verteilt.

Beschneidungsstil wäre noch wichtig bzw. Was dein Wunsch ist. Frenulum kommt auch weg oder bleibt es ?

Bei mir kam die Reizung weniger von der Eichel, eher von den Fäden bzw. Schorf. Bisschen Mull drum, ca. 2 Wochen hat gut geholfen. Da reagiert aber jeder anders.

Nach 2-3 Tagen Kamillenbad hilft auch gut gegen den Schorf.
Nachdem die Fäden draußen waren kam noch einige Wochen Narbensalbe zum Einsatz.
Hi Nighty666,
Auch dir danke ich für die Antwort.
Bezüglich der Art und Frenulum kann ich noch nichts genaues sagen. Ich werde dies aber nochmal am OP Tag ansprechen. Wie ich hier gelesen habe kann beim Blutpenis nicht ganz so gehandhabt werden wie beim Fleischpenis.
Also dass low and tight nicht angewandt werden kann da immer etwas Haut bleiben muss für die Erektion. Aber danke das du es angesprochen hast, dass kläre ich dann gleich noch am Tag ab.
Bezüglich Frenulum wäre eig ganz gut wenn es mit weg kommt da es eh verkürzt ist aber diese zu keinerlei Problemen geführt hat in Bezug auf einreißen oder so.
 

Rollo_82

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
16.12.2019
Themen
23
Beiträge
2,858
Reaktionspunkte
8,792
Punkte
6,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
128 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
@DerErkster such mal im Forum zu Beschneidung. Es gibt etliche Beiträge. Ich bin eigentlich ein absoluter Gegner, wenn es nicht wirklich eine dringende Notwendigkeit gibt.
Ob die Beschneidung bei dir Erfolg bringt, steht in den Sternen, wie ich das rauslese. Du kannst eine "Testbeschneidung" vornehmen, indem du Hansa- oder Leukoplast, oder eine andere beliebige Marke benutzt. Du klebst einen Streifen um den Schaft, dann rollst du die (Vor-)Haut darüber und fixierst mit einem weitern Streifen die Überlappung. Probier das vielleicht mal ein paar Tage oder auch Wochen aus. Im schlimmsten Fall hast du sonst einen permanenten Reiz/Schmerz, nur dann ist die Vorhaut weg.
Was das Falten angeht: Übung macht den Meister. Irgendwann hat man den Dreh raus und das Falten hält, bzw. hat man schnell wieder gefaltet, wenns doch verrutscht. Bei Reddit gibt es einen Sub mit How to.
Es gibt genug Männer, die beschreiben, dass sich der Sex zwar anders anfühlt, aber keine Desensibilisierung eingetreten ist.
 

Nighty666

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.10.2018
Themen
1
Beiträge
161
Reaktionspunkte
556
Punkte
260
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
18,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,8 cm
Wie ich hier gelesen habe kann beim Blutpenis nicht ganz so gehandhabt werden wie beim Fleischpenis.
Also dass low and tight nicht angewandt werden kann da immer etwas Haut bleiben muss für die Erektion
Bei Low&tight kommt das innere Vorhautblatt komplett weg.
Mit Nachbeschneidung ist dann auch nichts mehr. Die europäischen Ärzte schnippeln so gerne. Da einfacher.

Der Arzt sollte das eigentlich gut erkennen bezüglich Blutpenis und Fleischpenis. Manche mögen hight&tight nicht, da man dann drei verschiedene Farben am Penis sind 😁. Also Eichel, inneres Vorhautblatt und dann Penisschaft.

Bei loose hast halt immer noch Hautüberschuss. Aber wie es einem gefällt.

Ich habe mir eine sehr straffe high&tight Beschneidung gewünscht. Die Haut hat die ersten Wochen etwas gespannt. Das hat sich aber schnell gelegt.
Solange es kein Sonnensegel von der Hodensacknaht zum Penisschaft zieht hat der Arzt nicht gepfuscht 😁.
 

DerErkster

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
20.06.2022
Themen
0
Beiträge
10
Reaktionspunkte
19
Punkte
11
Bei Low&tight kommt das innere Vorhautblatt komplett weg.
Mit Nachbeschneidung ist dann auch nichts mehr. Die europäischen Ärzte schnippeln so gerne. Da einfacher.

Der Arzt sollte das eigentlich gut erkennen bezüglich Blutpenis und Fleischpenis. Manche mögen hight&tight nicht, da man dann drei verschiedene Farben am Penis sind 😁. Also Eichel, inneres Vorhautblatt und dann Penisschaft.

Bei loose hast halt immer noch Hautüberschuss. Aber wie es einem gefällt.

Ich habe mir eine sehr straffe high&tight Beschneidung gewünscht. Die Haut hat die ersten Wochen etwas gespannt. Das hat sich aber schnell gelegt.
Solange es kein Sonnensegel von der Hodensacknaht zum Penisschaft zieht hat der Arzt nicht gepfuscht 😁.
Ja welche Variante was ist habe ich bereits gelesen in diversen Foren. Ich habe dem Arzt diesbezüglich eine Mail geschrieben und zusätzlich via Kontaktformular um Rückruf gebeten, je nachdem was den Arzt eher erreicht.
Ich kann dich ja auf dem laufenden halten was das angeht und dir antworten wenn ich Rückantwort des Arztes habe bzw mit ihm gesprochen habe.
 

Nighty666

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.10.2018
Themen
1
Beiträge
161
Reaktionspunkte
556
Punkte
260
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
18,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,8 cm
Wenn er nicht auf deine Fragen bzw. Beschneidungsstile eingeht, Finger weg.
Geht das über Kasse oder zahlst Privat ?
Über Kasse bekommen die nur ein paar Euro. Ist voll witzlos. Das deckt die Kosten nicht im geringsten. Entsprechend motiviert sind die Jungs dann.
 

Egi49

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,354
Reaktionspunkte
4,635
Punkte
4,180
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Hallo @DerErkster ,
Wegen der Medikamente die die Erektion unterdrücken hast du die automatisch verschrieben bekommen oder wie war das ? Und weißt du noch den Namen des Präparats?
Nee, leider nicht. Ich habe die auch nicht verschrieben bekommen.
Hier die Details:
Wegen der Beschneidung musste ich ins Krankenhaus. Der Grund: Weil ich alleine lebe, durfte ich mich nicht ambulant beschneiden lassen. Nur Krankenhaus. Aber auch nur kurz: 1. Tag: Aufnahme und direkt danch OP. / 2. Tag: Kontrolle / 3. Tag: Entlassung.
Nach der OP wurde ich nachts wach mit der gewohnen Nacht-Erektion und die gerufene Schwester gab mir nach Rücksprache mit dem Arzt ein Medikament in Tropfenform. Half aber nur ein wenig. Danach bekam ich ein anderes Medikament, das besser half. Am Entlassungstag bekam ich noch 3 Tabletten für die häusliche Notlagen. 1 Tablette pro Nacht. Wenn das nicht reicht, sollte ich zum Hausarzt gehen. Namen der Medikamente sind leider nicht bekannt.
 

Nighty666

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.10.2018
Themen
1
Beiträge
161
Reaktionspunkte
556
Punkte
260
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
18,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,8 cm
Wegen der Beschneidung musste ich ins Krankenhaus. Der Grund: Weil ich alleine lebe, durfte ich mich nicht ambulant beschneiden lassen.
Das ist heftig.

Ablauf bei mir:
Nach Nürnberg gefahren, ins Hotel eingecheckt.
16.30 Uhr ambulante OP mit lokaler Betäubung beim Urologen. Davor noch kurze Durchsprache (Davor alles per Telefon und Mail geregelt).
18.00 Uhr ins Hotel.
Am nächsten Tag um 8.00 ausgecheckt und noch Mal beim Urologen vorbeigeschaut, kurzer Check und Erklärung zum Verbandswechsel bekommen.
Wohne auch alleine.

Drei Tage KKH ist ja echt krass. Fürs KKH leicht verdientes Geld. Ist ja in der Regel sehr komplikationslos.
 

DerErkster

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
20.06.2022
Themen
0
Beiträge
10
Reaktionspunkte
19
Punkte
11
Wenn er nicht auf deine Fragen bzw. Beschneidungsstile eingeht, Finger weg.
Geht das über Kasse oder zahlst Privat ?
Über Kasse bekommen die nur ein paar Euro. Ist voll witzlos. Das deckt die Kosten nicht im geringsten. Entsprechend motiviert sind die Jungs dann.
Ich habe dir eine PN geschickt
 

Egi49

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,354
Reaktionspunkte
4,635
Punkte
4,180
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Hallo @Nighty666 ,
Na ja, so schlimm war das auch nicht.
Bei der OP halfen 4 Leute mit und weil ich keine Vollnarkose wollte, konnte ich mich gut mit den freundlichen Leuten, einschliesslich OP-Arzt, unterhalten.
Nach der OP gab es Essen und Getränke. Auch über den dicken Verband um die Eichel, der vorne ein Loch hatte zum Urinieren und auch ein wenig blutig war, musste ich mir keine Sorgen machen. Das Gefühl jederzeit um Hilfe rufen zu können war auch sehr angenehm.

Für die Beschneidung war ich zuerst beim Urologen gewesen, der aber nicht selbst Beschneiden wollte und mich erst einmal AMBULANT zum KH überwies.
Nach der Voruntersuchung im KH musste ich noch mal zum Urologen, weil die Überweisung ins KH nur Ambulant war und vom Urologen in Stationär geändert werden musste. Der hatte auch nicht mit stationär gerechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bschnitten

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
23.11.2021
Themen
2
Beiträge
257
Reaktionspunkte
946
Punkte
515
PE-Aktivität
1 Jahr
Ambulant ist überhaupt kein Problem! Wenn du weniger spüren willst, lass es low machen mit Frenulumverlängerung.
 

Bschnitten

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
23.11.2021
Themen
2
Beiträge
257
Reaktionspunkte
946
Punkte
515
PE-Aktivität
1 Jahr
Oder einfach die gewünschte Schnittlinie anzeichnen.
 
Oben Unten