90 Tage diesmal wirklich

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von slim_filter, 13 Sep. 2016.

  1. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Tag 16 woop woop !! Und 4 Tage in Folge trainiert, morgen noch dann ist alles super.

    10 Minuten Basic Stretching
    4 Minuten 2P
    4 Minuten Bundles
    ca. 100 Jelqs
    10 Minuten Ballooning

    Damit meinen ersten Grundsatz gebrochen und nicht 90 Tage das Newbie Training durchgeführt. Grund dafür sind meine Ligs mehr als 10 Minuten geht nicht, ohne das danach alles zieht und zwickt. Aus diesem Grund noch 8 Minuten Tunica intensive Stretches, nachdem die eh länger dauern bis sie Wirkung zeigen, aber länger halten, kann ich gar nicht so viel verkehrt machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2016
    #21
    Loverboy gefällt das.
  2. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Nein.

    Verstehe aber auch insgesamt deinen Ansatz nicht bei Betrachtung deiner vorherigen Trainingsphase , die massiv auf EG ausgelegt war.
    Was ist überhaupt dein jetziges Ziel?

    Denke, Fokusprogramme wären angemessener und Intensität würde ich auch eher im fortgeschrittenen Bereich ansiedeln.

    Außer du zielst natürlich auf Erhaltungstraining oÄ ab.

    Was ist eigentlich aus deiner alten Routine geworden?
    (Wie war die bpfsl-bpel Differenz nach der Routine, wie ist sie jetzt? EG-Schwankungen?)

    An deiner Stelle hätte ich die Temp-EG zumindest probiert mit HIGH EQ Jelqs oÄ für ein paar Wochen zu zementieren bevor ich über bpfsl nachgedacht hätte.

    Nur relevant, wenn PI's Berücksichtigung finden.
    Da Turtling deiner Aussage nach kein zu berücksichtigender Faktor im Training ist, kannst du es eigentlich ignorieren.

    Als Topgainer hast du ja schon bewiesen, dass Turtling keine Aussagekraft für die Bewertung deines Trainings hat.
    Ansonsten würdest du ja keinen Thread eröffnen und dies einfach so behaupten.


    Jedem das seine.
    Orientiere dich doch einfach an der Anfängerroutine von den Zeiten und baue darauf auf.
    Auch wird Mid-EQ empfohlen bei einem ausgewogenen Programm wie du es gerade verwendest.
    Findest du alles im Detail in der WDB.


    Ob nach einer EG-Phase tendenzielle high EQ Jelqs sinnvoll sind um wieder bpfsl zu gainen oder bpel nachzuziehen, musst du selbst am besten einorden können.

    Meinen Kommentar dazu unterlasse ich lieber, da du die von mir gerne vorgeschlagenen Konzepte ja bereits an anderer Stelle nachvollziehbar widerlegt hast und aus diesem Wissen heraus neue Konzepte erschaffen hast, die erheblich besser geeignet sind für eine PE-Routinengestaltung..

    Eigentlich müsstest du mir also Ratschläge geben ;)
    Verkehrte Welt.
     
    #22
    Riffard und Little gefällt das.
  3. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich hatte ja einige Wochen Pause seit dem EG Fokus. Also eigentlich fast Monate, die Sache ist, bei meiner damaligen Freundin ging in der Länge nicht viel. Jetzt bin ich solo, also sind die 18 cm NBPEL wieder ein Thema.

    Ich denke, man kann mein Nachfragen durchaus als ein Rat suchen interpretieren. Im nachhinein war die Art mit der Tür ins Haus zu fallen sicherlich ein Fehler. Mir geht es jetzt mehr um den aktiven Diskurs und nicht darum eine neue Theorie aufzustellen, welche allgemeine Gültigkeit hat.

    Bei weitem bin ich kein Topgainer, dafür war mein Training zu inkonsequent und wechselhaft. Jetzt bin ich dran, deswegen auch der Threadtitel ;) Ziel sind primär nicht die Gains, sondern es 90 Tage durch zu ziehen. Ich schätze dich und deine Meinung hier sehr, es wäre für mich persönlich -vermutlich auch für das Forum- sehr schade, wenn du dich ab sofort enthalten würdest, wenn ich etwas frage.

    Jeder hat seine Stärken und Schwächen, eine meiner Stärken ist es zu 100% für eine Sache zu stehen, wenn ich überzeugt bin. Leider ist das auch eine meiner Schwächen, nämlich so vehement wie möglich diese Überzeugung vertreten, dass ich dabei manchmal über das Ziel hinausschieße fällt mir meistens erst danach auf.. Außerdem bin ich relativ wechselhaft und ungeduldig, wenn es darum geht etwas über längere Zeit zu verfolgen, deshalb will ich auch jetzt 90 Tage durchziehen.


    Ich hoffe du nimmst meine Entschuldigung an und wir ziehen in Zukunft an einem Strang, zumindest metaphorisch ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2016
    #23
    Loverboy und Little gefällt das.
  4. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Hey,

    klar,nimmt alles seinen Lauf.
    Musste nur noch einmal Spitzen setzen in Form von etwas Sarkasmus ;)
    Sorry.

    Habe deine alte Routine nochmal rausgesucht und Kommentare hinzugefügt:

    Wieder mal ein etwas konfuses Training mit einer brutto Zeit von fast 1,5 std auch etwas zu lange, bin extra um 8 aufgestanden..

    - ein großer Schwachpunkt ist die Disziplinlosigkeit. Also im täglichen Training eine erkennbare Struktur und auf lange Sicht Konstanz wären bereits erhebliche Verbesserungen
    - wenn man etwas unstetig ist, wäre es auch probat eventuell Splittraining für kürzere Trainingseinheiten oder kürzere Routinen anzustreben (Rhythmus oder dauer)

    -wichtigster Punkt: du bist auf ca 1,5 Std Expansion+Tempgains konditioniert gewesen, trainierst aber gerade mal jetzt ca 35-45 Min+Tempgains ( ca 60 Min Expansion insgesamt).
    Dies ist in meinen Augen zu wenig um weiterhin Impulse zu setzen.
    Als aktive Recovery mit leichten Wachstumsimpulsen ist die Routine aber sehr geeignet.
    Wenn du also wieder auf Längenwachstum gehen willst, würde ich probieren die Expansion künstlich aufrechtzuerhalten.
    Dies am einfachsten mit einem ads oder extender, oder wenn du Tempgains aus deiner EG Phase noch etwas halten willst, geht auch ein softer CR nach der Routine.
    Anstreben würde ich 1,5 Std Expansion und progressiv vorgehen oder bei Bedarf etwas senken.

    15 min MID/HIGH Jelqs : Expansion war okay, das Gefühl währenddessen war gut keine Schmerzen oder ähnliches, der Druck nach vorne bei den HIGHS war an der Grenze. Ansonsten super

    - allgemein: je höher die EQ beim Jelqen desto mehr kommt der EG in Fokus.
    Mid EQ sind ein guter Kompromiss und zieht auch bpel nach bei erhöhter bpel-bpfsl Differenz.
    von daher würde ich sehr darauf achten diese ab sofort mit ca 40-60% auszuführen, Tendenz eher zu 40.



    Übergang zum Pumpen hat fast gar nicht funktioniert, weil die Keule partout nicht auf 100% wollte, habe dann beschlossen das 80% auch okay sind
    7 Min Pumpen bis 3 inHg: Ohne Probleme 13,5 EG MID
    5 Min Jelqen: Musste zwischendrin immer wieder etwas Balloonen
    5 Min Pumpen bis 4-5 inHG: Da war die Erektion ein bisschen besser, lief so auch ganz gut
    7 Min Ballooning: Alles Top sogar bis hoch auf 90%
    5 Min Pumpen bis 5 inHG: Alles Gut, die Expansion ist noch auf 13,6 cm hoch

    10 Min Cockring Ballooning: Mein persönlicher Favorit, der Cockring ersetzt zwar fast eine Clamp, aber es ist noch moderat. Expansion am gesamten Schaft waren so 0,5cm - 0,8

    - behalt das CR Ballooning bei
    wenn du schon 10 Min problemlos gewohnt bist zu absolvieren, würde ich nicht zurückgehen auf 10 Min Ballooning, da dies kaum mehr Impulse setzen wird


    hier Kommentare zu deiner neuen Routine:

    10 Minuten Basic Stretching

    -10 Min sind absolutes Minimum für Basics, somit sprichst du weder ligs noch Tunica richtig an,
    würde eher 15 Min anvisieren.
    Deine Basis wird mehr als konditioniert sein dafür durch das Pumpen.


    4 Minuten 2P
    4 Minuten Bundles

    -je 4Min ist zu wenig. würde einen Stretch komplett streichen (oder Zeiten verdoppeln, wenn Basic weiterhin 10 Min bleiben sollen).

    ca. 100 Jelqs

    -aufgrund deiner Konditionierung würde ich auf 15 Min gehen
    200+ sollten aber schon mindestens drin sein

    10 Minuten Ballooning

    - besser 10 Min Cr Ballooning oder intensiviertes Ballooning (Towel Raises, Kegel)

    Damit meinen ersten Grundsatz gebrochen und nicht 90 Tage das Newbie Training durchgeführt.
    Grund dafür sind meine Ligs mehr als 10 Minuten geht nicht, ohne das danach alles zieht und zwickt.

    -schon ungewöhnlich solche Erscheinungen nach 10 Min zu haben
    Ziehst du extrem?


    Aus diesem Grund noch 8 Minuten Tunica intensive Stretches, nachdem die eh länger dauern bis sie Wirkung zeigen, aber länger halten, kann ich gar nicht so viel verkehrt machen.

    - arbeite fokussierter und entscheide dich für eines:

    ligs: basics in Kombo mit helis, btl oder bundles
    tunica: bundles, 2ps
    beides: basics+2ps oder basics+bundles

    Bsp

    ligs:

    a)15 Min Basics, Helis zwischendurch 2-3 Min, 3-10 Min Btl
    b)15 Min Basics, 5-10 Min Btl
    c)15 Min Basics, 5-10 Min Bundles

    tunica

    a) 5 Min Basics und Helis, Rest 2ps
    b) 5 Min Basics und Helis, Rest Bundles

    danach

    1-1,5 Std Extender/Ads
    15 Min Mid EQ Jelqs
    10 Min CR Ballooning
    20-60 Min Cockring

    oder

    20-45 Min Cr Ballooning in mehreren Sets
    20-60 Min Cockring

    Das wäre in etwa das Pensum, was ich anstreben würde so in 2-3 Monaten.
    Es ist schwierig zZt zu sagen, was du zum Gainen benötigst.
    Da du aber gut vorkonditioniert bist, würde ich nicht meine Zeit mit zu wenig Intensität verschwenden, sondern probieren ab sofort stetig zu steigern anstatt 90 Tage auf einem relativ ähnlichen Niveau zu bleiben.

    Zeiten sollen natürlich nur eine Tendenz aufzeigen, was ich mir vorstelle um Impulse zu setzen.
    Kann in der Hinsicht auch falsch liegen und die Newbie-Routine ist völlig ausreichend.

    Da du sehr unterschiedlich in der Vergangenheit trainiert hast, ist es natürlich eine Herausforderung ein Niveau zu finden, das funktioniert.
    Deshalb auch auf Übertrainingserscheinungen achten.

    Die angedachte Routine ist auch ausgewogen und deinen Theorien näher als Tsm, Alp, L1G2 ;)

    PS:Interessant wäre auch noch deine Bpel-Bpfsl-Differenz.
     
    #24
    hopeful, Loverboy, Riffard und 2 anderen gefällt das.
  5. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    @pe_pe

    Vielen dank erstmal für deine ausführliche Antwort. :)

    Ich bin mir tatsächlich nicht wirklich sicher, ob ich derartig konditioniert bin, mein Training war doch sehr sporadisch, wechselhaft und mit einigen Pausen.
    Hab gerade gemessen, es sind 18,7cm BPFSL und ca. 17,5 cm BPEL, also in etwa ein Zentimeter. Lustig daran ist, dass das mehr ist als meine Anfangsmessung, da waren es 18,2 BPFSL und 17,2 cm BPEL. ;) Nach 16 Trainingstagen, kann man lassen.
    Klar sind das Temps, aber irgendwie denk ich mir da trotzdem, dass ich wenig konditioniert bin.



    Also das mit den Ligs hab ich mittlerweile im Griff, war vielleicht eine Frage der Konditionierung 15 Minuten könnte ich wahrscheinlich locker machen, aber ich finde Lig Gains irgendwie so naja, sagen wir mal unvorteilhaft. Tunicagains, sollen ja länger halten und verhunzen einem nicht den Erektionswinkel. Deswegen bin ich eher ein Fan von Tunica-Training, als von Lig-Training.

    Die Bundles sind momentan auch nur im Plan, weil ich keine 8 Minuten 2P schaff, da mir sonst die Finger abfallen. Ziehe bei den Bundles Richtung Bauchnabel und nicht nach vorne, weil das die Ligs wenigstens etwas aus dem Spiel lässt, als bei einem Zug nach vorne.


    Denke auch, dass die Intensität noch nicht ganz ausgereizt ist, ab nächster Woche versuche ich mal 15 Minuten Basic und so 6 Minuten 2P bzw. Bundles.

    Bei den Jelqs bin ich vollständig bei dir, werde ich in Zukunft so handhaben, die HIGH- Jelqs sind glaube ich äußerst kontraproduktiv.


    Abschließend:

    Ja die Länge reizt mich mittlerweile schon sehr 18 cm ist eine schöne runde Zahl und soweit bin ich nicht weg, hoffe das in so 6 - 12 Monaten abzuhaken und mir dann die 14 - 15 cm EG zu holen, soweit der Plan jedenfalls.
     
    #25
    Loverboy gefällt das.
  6. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Ok,hatte gedacht, dass du die Routine länger durchgezogen hast und diese vom Pensum her locker wegsteckst.
    In dem Fall steig doch einfach ins 2P-Training ein.
    Denke 15 Min, deinen Schilderungen nach zu urteilen, sind dann auch vielleicht vorerst völlig probat.


    Also zB 5 Min Standardstretches zum Aufwärmen und 10 Min 2Ps

    Jelqs wie gesagt 15 Min

    Insgesamt völlig unspektakulär und bewährt ;)

    Deine Ziele von 0,5 cm sind ja auch relativ moderat.
    Mit einem Extender kannst du diese locker und schnell holen, wenn du lieber eine kurze intensive PE Phase bevorzugst.

    Ändern würde ich auf jeden Fall das Ballooning und CR Ballooning verwenden.
    Auch in Hinsicht auf weitere EG Programme und Zementierung bisheriger Bemühungen ;)

    Im Anschluss an die Kombo Jelq + Myosfacial Unlocking + Ballooning mit Towel Raises + softes Cr Ballooning habe ich im letzten Jahr gute Erfahrungen mit dem CR Tragen danach gemacht (um die Expansion weiterhin zu halten).
    Da dies keine Anti-turtling Prävention ist, sondern ein Mini-Training darstellt, muss eine Expansion vorhanden sein, die damit sozusagen aufrechterhalten wird für weitere 20-60 Min.
    Was ich meine, ist was du wahrscheinlich als "flushed" beschreibst und sich mit der Zeit zu einem "chubby/jelly State" entwickeln soll.
    Probiere es mal aus.
    Machen viele Pumper und habe über Jahre gute Erfahrungen damit gesammelt.
    Ohne Tempgains funktioniert es leider nicht.Dafür sorgt aber CR Ballooning in der Regel;)
    Nach dem Jelqen habe ich nicht so gute Erfahrung mit einem Cr.
    Wenn jedoch CR Ballooning dazukommt werden die Tempgains gut abgeholt.

    Denke du bist dafür auf jeden Fall konditioniert (lange Pumpsets) und kannst nochmal einen guten Impuls geben dadurch ohne ins Übertraining zu geraten.
    Alternative wäre auch längeres CR Ballooning, welches aber den Fokus zu sehr auf den EG lenken würde meiner Meinung nach.


    Ausschlaggebend ist der richtige CR.
    Eigentlich sollten 20 Min Abschnürung nicht überschritten werden.
    Da ich jedoch einen sehr soften Cr verwende (Oxballs Powerballs), der Blutfluß zulässt und nur sehr geringfügig abschnürt, bekomme ich keine Probleme, wenn ich über 20Min gehe .
    Will nur darauf hinweisen, dass man einen geeigneten CR leider finden muss, da ansonsten ein Verletzungpotential besteht.
    Wenn dieser vorhanden ist, ergänzt sich das CR Tragen nach der Routine wirklich gut zum Tunica Training.
    Nach dem Ablegen des CR sollte man nicht turtlen, sondern weiterhin expandiert sein.
    Ist dies nicht der Fall: Cr softer auswählen, Zeit runtergehen oder darauf verzichten.

    Meine EQ ist meistens während des Tragens bei 10-30%, schwankt aber auch schon mal nach oben.
    Vielleicht eine Option für dich, gerade da du schon EG Übungen in höheren Intensitäten absolviert hast.

    Wie du dein Stetching beschreibst, scheint es so als ob du vielleicht etwas zu heftig rangehst.
    Mein Ansatz ist es mit möglichst geringen Krafteinsatz den großmöglichsten Stretch zu erreichen.

    Wäre so insgesamt meine Herangehensweise (CR Tragen nach dem Training natürlich optional).
    Denke, dass deine Gain-Vorstellungen in 6-12 Mon realisierbar sind mit einem konservativen Ansatz um dann den EG gezielt angehen zu können.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7 Okt. 2016
    #26
    Loverboy, slim_filter, Cremaster und 2 anderen gefällt das.
  7. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Das Problem bei den 2P ist nicht die Hand die zieht, also das ist wirklich ein moderater Zug, nur bis zu dem Punkt an dem mit zusätzlicher Kraft kein mehr an Länge herausspringt. Das Problem ist die Hand die die Ligs an der Base fixiert, bekomme in der nach spätestens 4 Minuten so abartige Krämpfe.
    Vielleicht sind meine Hände da auch zu schwach, ich kann das Problem nicht ganz bei mir finden und schiebe es so halt auf die Übung :D
    Geht es da nur mir so? Und wenn ich die 2P direkt vollständig durch die Bundles zum Bauchnabel ersetzte? Grundsätzlich sollten die ja auch eher die Tunica ansprechen.


    0,5 cm? 1,5 cm. 17,5 cm sind es BPEL, NBPEL sind es 16,5 - 17 cm (so genau leider nicht messbar), also rechne ich vorsichtig mit 6 - 12 Monaten, für die 18 cm.

    Das mit dem CR Ballooning ist ein guter Tipp, mache ich soweit aber eigentlich immer, heißt mein Ballooning ist CR Balloning. Ich wichse, aber eigentlich auch immer so sogar schon vor PE, ist mehr ein Fetisch als ein "Trainingstool". Die Dicke spar ich mir auf, wenn jetzt paar mm reinkommen ist das super, aber mir ernsthaft egal, jetzt erstmal nur alles für die 18 cm, dann wird neu überlegt.

    Deine Tipps sind bis dahin natürlich gespeichert, vielen dank nochmal.
     
    #27
    Loverboy und Riffard gefällt das.
  8. Little

    Little PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    07.04.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,194
    Zustimmungen:
    9,206
    Punkte für Erfolge:
    10,680
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Slim,
    ich lese hier gerade mit. Das mit dem CR Ballooning hört sich gut an. Muss ich mir mal merken.

    aber hier ist die Frage wie lange ist bei dir ein 2P Stretch? Du kannst doch wie bei den normalen Stretches mit den Händen abwechseln.
    Ich mache an der Base keinen OK-Griff wie es in der Anleitung steht. Ich mache da nur einen Spock Griff. So das die Finger rechts und links die Ligs nach unten ziehen. Versuch es doch einfach mal und schau ob es bei dir einen Unterschied macht.

    Habe bisher die Bundles nur im 90° Winkel vom Körper weg gemacht. So steht es auch in der WDB. So habe ich es auch öfters bei anderen gelesen. Daher Achtung.
     
    #28
    Riffard und pe_pe gefällt das.
  9. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Grundsätzlich möglich.
    2Ps haben den besseren Ruf, da Bundles den EG (horizontale Expansion) zusätzlich beeinflussen und dies nicht immer gewünscht ist bei bpfsl Fokus (vertikale Expansion).

    Gerade wenn Jelqs und Cr Ballooning dazu kommen, kann das Training mit Bundles dann auch mal schnell in Richtung EG umschwenken.


    Du solltest definitiv über einen Extender, ADS oder Vachanger nachdenken und eventuell auch Lig-Training;)

    Ah okay.
    10-20 Min ist echt ideal nach der Routine mit einem soften CR.
    Alles darüber hinaus (ca 20 Min) habe ich bei mir das Gefühl, das ich die Tempgains eher in Richtung EG manipuliere.
    Ein zu fester Cockring kann schnell zu Übertraining führen, aber auch zu einer schnelleren intensiveren Expansion und EG Fokus.
    Als Sidekick und Zementierungs-, bzw Regenerationstool würde ich deshalb einen möglichst soften CR verwenden (auch um hard flaccids und turtling zu vermeiden).

    Ballooning betreibe ich etwas anders und unterscheidet sich bei mir vom wichsen oder hinauszögern.
    Ich masturbiere nicht und beziehe den Schaft wenig mit ein.
    Auch probiere ich mich nicht dem Point of no return bewusst immer wieder anzunähern, sondern probiere die Erregung auf einem Level zu halten damit sich die Schwellkörper "entspannen".

    Mein Ziel ist es wie ein Balloon zu expandieren und nutze dazu gerne hardcore kegel, die die "entspannten" Schwellköper zusätzlich "aufpumpen" .
    Das gelingt mir besser, wenn ich die Schwellkörper bei der Stimulation nicht miteinbeziehe, da durch die Beanspruchung jener meine Tunica weniger manipulierbar wird, bzw leicht verhärtet und somit das Expansionspotenzial leidet.
    Die Stimulation erfolgt also hauptsächlich über die Eichel.

    Keine Ahnung ob du den "Pumper's Pump", bzw "throbbing State" kennst durch deine Pumpzeit.
    Die Erektion fühlt sich wie 70-80% an und sieht aber aus und fühlt sich auch an wie ein Balloon in dem permanent Blut einfließt.
    Der Beckenboden ist bei mir dabei sehr entspannt und stellt sich meist nach Abklingen einer Maximalspitze ein(intensive BeBo-Belastung).
    Diesen Zustand, der viel Manipulation zulässt (zB Squeezes), halte ich als Baseline und jage durch erneute Stimulation und Kegel noch mehr Blut in den Schaft um über 100% zu kommen, die ich durch den Cr kurzfristig halten kann (im Unterschied zum Clampen bei dem Rückfluss verhindert wird).
    Dafür muss ich nicht unbdingt nahe dem Ponr sein.
    Wichtiger ist in meinen Augen eine längere permanente Stimulation und kein "hochwichsen".

    Mein Ziel ist also so lange wie möglich die Expansion aufrecht zu erhalten anstatt mich einem Peak immer wieder kurzfristig anzunähern und dann die Erektion zwangs Ejakulationsvermeidung abklingen zu lassen.
    Die maximale Expansion zu erreichen dauert bei mir ca 7-8 Min in der Regel mit einem soften Cockring.

    So sieht mein Ballooning aus.

    Step by step ;)
     
    #29
  10. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Tag 18

    Habe, wie mit pe-pe besprochen, mein Training etwas angeglichen. Es sind jetzt 10 Minuten Basic Streches und dann 10 Minuten 2P. Also insgesamt 20 Minuten.
    10 Minuten Basic, weil der Plan ist mit den Lig-Gains die 18 NBPEL voll zu machen und dann durch 2P und Bundles, im EG Fokus, die Tunica sukzessive nachzuziehen. Im EG Fokus werden es dann nur noch 5 Minuten Basic Stretches. Ich vermute mal den Plan wird man so lassen können.

    Kurzum:
    10 Minuten Basic Stretches
    10 Minuten 2P (aua meine Finger)
    ca. 100 Jelqs
    bisschen ballooning

    Die EQ war ziemlich scheiße, weil ich am Wochenende ziemlich viel gewichst hab :( Verdammte Langeweile in den Semesterferien...
     
    #30
    Loverboy gefällt das.
  11. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Müsste eher heißen: „pe_pe hat seine Sicht der Dinge dargelegt und ich es ignoriert.“
    Ist ja kein Ding, wenn man sein eigenes Ding machen möchte, aber bitte assoziere dein Zwitterprodukt nicht mit meinem Namen.


    Es hat schon seinen Grund gehabt, warum ich im Bsp nicht auf einen Stretchfokus eingegangen bin, der beide Stretchingarten vereint.
    Grund: ich halte nix davon.
    Die 5 Min Standardstretches und Helis haben nur Aufwärmcharakter, bzw Erhaltungstraining gedehnter Ligs bei einem Tunica Fokus im Bsp wie du richtig erkannt hast.

    Bpel zieht man sehr gut mit Mid-EQ Jelqs nach.
    100 Stück reichen um Blutfluß herzustellen und Regeneration zu fördern.
    In Anbetracht des Umstandes, dass du bereits High-EQ Jelqs (über 15 Min) und Pumpen genutzt hast, wird die Intensität auch nicht für mehr ausreichen in meinen Augen.
    Selbst Anfänger machen meist 10 Min oder mehr nach kurzer Gewöhnung. (Jelq ca 2-3s bei 10 Min= 200+ Jelqs).

    Durch 2Ps und Bundles in Kombo mit intensiven EG-Übungen wirst du hauptsächlich EG gainen und geringfügig Bpel.
    Auf diese Misskonzeption bist du ja inzwischen diverse Male hingewiesen worden.

    Ballooning, bzw Cr Ballooning berücksichtigst du zB auch nicht mehr in der Routinengestaltung

    Warum fährst du nicht dann einfach erstmal einen Ligfokus gemäß deiner Zielsetzung?
    Wozu 2Ps?


    Meine vorgeschlagene Routine sähe bei Lig-Fokus so aus:

    Stretching

    a)15 Min Basics, Helis zwischendurch 2-3 Min, 3-10 Min Btl
    b)15 Min Basics, 5-10 Min BTL
    c)15 Min Basics, 5-10 Min Bundles

    sofern ads/extender vorhanden:direkt im Anschluss nutzen

    II. Bpel

    15 Min Mid EQ Jelqs
    Ballooning

    oder Bpel/EG

    15 Min Mid EQ Jelqs
    10-20 Min Min softes CR Ballooning
    20-60 Min Cockring tragen mit soften CR


    Zeiten sind etwas höher gegriffen. Bei Bedarf sich dort hinentwickeln.


    Meiner Einschätzung zu Folge bewegst du dich gerade auf dem Niveau Erhaltungstraining, Recovery, Zementierung.
    Viel zu wenig Intensität für jemanden, der schon lange trainiert.

    Wenn man exorbitante Gains in 6-12 Monaten anstrebt, ist es vielleicht ratsam keine Routinen zu verwenden, die bei deinem Konditionierungsgrad für ein paar mm sorgen.
    Selbst die Newbie-Routine hat eine höhere Intensität.

    Auch scheinen bei dir Trainingsfokusse, die dich interessieren, täglich zu schwanken.
    Also konzentriere dich auf den Bpel und lass andere Überlegungen mal außen vor.

    Wie willst du konkret (mal ohne Mentalmasturbation) ab heute 1,5 cm Bpel in spätesten 12 Monaten erreichen?

    Mit dem Training wie du es gerade ausführst sicherlich nicht.
    Ohne Extender/ADS und wenig Plan von PE im Allgemeinen solltest du dir 6 Monate direkt aus dem Kopf streichen und eher 1-3 Jahre anvisieren, da du Newbie Gains schon hattest.
    Zeit für Experimente hat man da nicht.
    Wie realistisch es ist, dass du den Pe-Fokus für einen langen Zeitraum aufrechterhältst, musst du selber wissen.

    Always remember: Don't talk the talk if you can't walk the walk.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 Okt. 2016
    #31
    Loverboy, Little, Peacemaker und 2 anderen gefällt das.
  12. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm






    Ich habe das dumpfe Gefühl wir reden aneinander vorbei, jedenfalls ist wohl irgendwo eine Diskrepanz. Die 100 Jelqs heute waren das Produkt von zu wenig Zeit und schlechter EQ. Die Bundles sind gestrichen, weil:
    Heißt mein momentanes Training sieht wie folgt aus:

    10 Minuten Basic
    10 Minuten 2P Stretches
    200+ Jelqs
    CR Ballooning


    Entweder ich blicke überhaupt nicht mehr durch, oder das ist genau das Training gemäß meiner Zielsetzung. 2P-Stretches bringen ja BPEL bzw. BPFSL. Ich richte mich da nach:
    "
    "

    und

    "Dies ist vor allem dann von großem Vorteil, wenn man die Ligamente gezielt außen vor lassen und die BPFSL-Zuwächse vor allem direkt an der Tunica erzeugen möchte. Generell gelten derartige BPFSL-Zuwächse als nebenwirkungsärmer (kaum EQ-Verlust, keine Abflachung des Erektionswinkels) und beständiger (geringere Rückbildung beim Stopp der Trainingsreize), aber auch etwas schwieriger bzw. langsamer zu erlangen." entnommen aus: Ü06: 2-Point-Stretches




    Ich hatte bis jetzt keine Newbiegains, ich hatte Temps, dass mag vielleicht das Selbe sein, aber ich hatte danach lange genug eine Pause, um diese zu verlieren. Dementsprechend, waren sie nicht zementiert. Sie sind also noch da und nicht abgerufen.

    Folgendes ist für mich auch leider nicht ganz klar..

    Denn erst sagst du:

    Dann sagst du:

    Nachdem ich quasi das gesagt habe was du gesagt hast. Bundles raus und mehr 2P.






    Bin ich gerade dabei, ziehe mein Training so konzentriert und fokussiert wie noch nie durch und versuche nicht das Rad neu zu erfinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Okt. 2016
    #32
    Loverboy gefällt das.
  13. Peacemaker

    Peacemaker Gelöschter Benutzer

    Hi Slim,

    Lass mich dir mein Trainingskonzept noch mal genauer erklären.
    Ich habe mit den 2Ps begonnen nach dem ich eine lange Zeit basics, also Lig fokussiert trainiert habe.
    Nicht die 2Ps sind die Regel aller BPEL gains, sondern auch das Training davor.
    Ich verstehe nicht warum ihr alle immer die Lig lastigen stretches so verflucht. Die tragen einen Großteil eurer gains bei.
    Die 2Ps sind für mich die Basis um das zu festigen was ich vorher erreicht habe und nicht umgekehrt.
    In keinster weiße hab ich gesagt das die 2Ps den BPFSL fokussieren, sondern den BPEL.

    Ich würde auch für die nächste Zeit mich auf Basic stretches konzentrieren und wenn man dann den BPFSL annähernd auf wunschgrösse hat, auf 2Ps umstellen um den Focus auf die Tunika zu legen.

    Nehmt doch die Lig gains mit, die sind auf keinen Fall von Nachteil.

    VG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 Okt. 2016
    #33
    adrian61, Loverboy, Little und 2 anderen gefällt das.
  14. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ah okay, dass klärt natürlich einiges. Ich denke @pe_pe hat mir versucht ähnliches zu erklären ;)

    @Peacemaker Beides ist nicht möglich? Also 10 Minuten Basic und 10 Minuten 2P Stretches, sind quasi nicht Fisch nicht Fleisch. Mir ging es ja auch nicht explizit um den BPFSL, sondern um Längengains im Allgemeinen.
    Danke für die Antwort :)

    Also jetzt Lig Fokus bis zum Wunsch BPFSL und dann nur noch Erhaltungs Lig-Training mit Tunica Fokus (2P Stretches). Habe ich das so richtig verstanden?
    Soll ich die 2P-Stretches dann ganz streichen, oder nur weniger davon machen?
     
    #34
    Loverboy gefällt das.
  15. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Nichtsdestotrotz Tag 19.

    Nennen wir die 90 Tage einfach mal Orientierungsphase, ich finde ein Training und lasse es mir erklären, damit ich bald kein Unwissender mehr bin und trainiere gleichzeitig.
    Lig-Fokus it is!

    15 Minuten Basic, mit 5 / 10 / 15 Heli Stretches (die Zahl steht für die Umdrehungen, hab die immer mal wieder eingestreut)
    5 Minuten BTL ( bis Ende der 90 Tage, will ich da 10 Minuten)
    200 Jelqs
    10 Minuten Ballooning (leider etwas Zeitnot gehabt)

    Komme damit gut zurecht, besser als gedacht sogar. Ich beobachte die PI's.
     
    #35
    Loverboy gefällt das.
  16. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Hey,

    Danke @Peacemaker , der alles nochmal knackig auf den Punkt gebracht hat.

    Als Überbau ist dem von meiner Seite aus nix hinzufügen :)

    Konkrekte Umsetzungspläne kannst du darauf aufbauend meinen Ausführungen entnehmen.

    Wie gesagt dienen sie nur(!) zur Orientierung.
    Alles was ich geschrieben habe, würde ich in deiner Situation verwenden, bzw vermeiden.
    Mein Ansatz ist deshalb speziell auf dich bezogen und somit höchst subjektiv betrachtet.
    Wenn sich meine Aussagen verändern, hat dies auch viel mit dem gemeinsamen Dialog zu tun, da ich Infos nur scheibenweise erhalte und deshalb öfters deine Ziele/Voraussetzungen reevaluiere.

    Aufgrund deines „Theorie“-Threads bin ich bei dir davon auch ausgegangen, dass dir geläufige Theorien bekannt sind, du bereits PE-Erfahrungen gesammelt hast und deshalb meine Aussagen in den korrekten Kontext setzen kannst.


    Da ich kein professioneller Schreiberling oder PE-Therapeut bin, entschuldige bitte teils schwammige Formulierungen, die sicherlich vorkommen.

    Trotzdem sollte die Gesamtintention, bzw Richtung deutlich erkennbar sein und viele Infos vorhanden sein, die für dich nützlich sind.

    Schade, dass du dich deshalb an irrelevanten Widersprüchlichkeiten aufhältst.

    Sehe eher Verständnisprobleme und Praxismangel in Bezug auf PE .
    Willst du diese lösen, lese dich in der WDB ein und schau nochmal in deinen Theoriethread.
    Für mich ist die Beratung meinerseits hiermit auch abgeschlossen.
    Du brauchst ein Training in meinen Augen, das vom Niveau her über Newbielevel ist.
    Ein solches zu generieren sollte nicht allzu schwer sein.

    Ok, lässt da einen schon etwas bitter aufstoßen in Hinblick auf unsere jüngste Historie im „Theoriethread“.
    Habe dich immer für einen Gainer gehalten.
    Erklärt jetzt vieles für mich im Nachhinein - Mea Culpa.
     
    #36
    Loverboy gefällt das.
  17. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,099
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich habe momentan keine Zeit für das Forum.

    Nach meinen 90 Tagen vielleicht auch etwas später, hau ich mal noch einen raus.
     
    #37
    Loverboy gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mein Freischwanz Tagebuch... Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 23 März 2020
Gain-Tagebuch von Königskuppe Trainingsberichte 30 Nov. 2019
Vintage Nackedeis Bildersammlungen und Medien 17 Nov. 2019
BIETE Biete Phallosan Forte 3 Tage alt Privater An- und Verkauf 2 Sep. 2019
Gain without Pain - Schwengelbengels Tagebuch Trainingsberichte 27 Aug. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden